Freilichtbühne
Das Publikum liebt Milica Jovanovic und Jan Ammann

Tecklenburg -

Was für eine Saison auf der Freilichtbühne in Tecklenburg, die am Wochenende mit neuen Rekorden endete. Maßgeblich mit zu den fantastischen Zahlen haben zwei Akteure beigetragen: Milica Jovanovic und Jan Ammann.

Montag, 16.09.2019, 06:24 Uhr aktualisiert: 17.09.2019, 17:31 Uhr
Die beliebtesten Darsteller der Freilichtbühnensaison 2019 sind Milica Jovanovic (3. von links) und Jan Ammann (2. von rechts), hier zu sehen mit (von links) Intendant Radulf Beuleke, Bürgermeister Stefan Streit, die Mutter von Milica Jovanovic und Abstimmungsinitiator Heiner Schäffer.
Die beliebtesten Darsteller der Freilichtbühnensaison 2019 sind Milica Jovanovic (3. von links) und Jan Ammann (2. von rechts), hier zu sehen mit (von links) Intendant Radulf Beuleke, Bürgermeister Stefan Streit, die Mutter von Milica Jovanovic und Abstimmungsinitiator Heiner Schäffer. Foto: Detlef Dowidat

Sie wurden vom Musical-Magazin „Da Capo“ zu den Publikumslieblingen der Spielzeit 2019 gewählt. „Die beiden spielen in der Champions-League der Musicalszene und haben für einen Zuschauerboom gesorgt“, schwärmte Bürgermeister Stefan Streit, zugleich zweiter Vorsitzender des Vereins Freilichtspiele Tecklenburg.

Als er im Puppenmuseum, wo die Auszeichnung der zum vierten Mal erfolgten Abstimmung erfolgte, die Besucherzahlen verkündete, brandete Jubel bei den zahlreichen Gästen auf. 40 000 Zuschauer verfolgten das Stück „Dr. Schiwago“, 30 000 „ Don Camillo und Pepone“ und gar 47 000 sahen das Familienmusical „Das Dschungelbuch“. Zusammen mit der Pfingstgala, der Michael-Jackson-Show und der Abschlussgala „Musical goes Swing“ am nächsten Freitag wird die magische Grenze von 120 000 Besuchern erstmals überschritten. „Ein Theatersommer, der Geschichte schreibt“, so der Bürgermeister.

„Im Jahr des 95. Bestehens der Freilichtbühne entwickelte sich die Publikumswahl für die beliebtesten Darsteller von Beginn an zu einer klaren Angelegenheit“, erklärte Heiner Schäffer. Der Leiter des Puppenmuseums hat die Wahl zusammen mit Jörg Beese, Chefredakteur des Muscial-Magazins „Da Capo“, initiiert. Unterstützung fanden die beiden durch Radulf Beuleke, Intendant der Freilichtspiele.

Neben Blumen und Bildcollagen gab es für die beiden strahlenden Sieger mit platinfarben veredelte Pflastersteine des Puppenmuseums.

„Für mich ist das etwas ganz Besonderes und eine Anerkennung für die Arbeit, die wir hier leisten. Das Publikum macht uns zu dem, was wir sind. Eine tolle Ehre“, bemerkte Jan Ammann . Milicia Jovanovic übertrug die Auszeichnung gleich auf das gesamte Ensemble: „Dieser Preis gehört allen. Ohne das Zusammenspiel aller stünden wir nicht hier.“

Ergebnisse

1. Milica Jovanovic (Lara in Dr. Schiwago und Gina in Don Camillo und Peppone), 1672 Stimmen2. Femke Soetenga (Laura Castelli, Lehrerin in Don Camillo und Peppone), 626 Stimmen3. Wietske van Tongeren (Antonina Gromeko genannt Tonia in Dr. Schiwago), 619 StimmenMänner:1. Jan Ammann (Jurij Andréitsch Schiwago – Arzt und Dichter in Dr. Schiwago), 1913 Stimmen2. Thomas Borchert (Pfarrer von Boscaccio in Don Camillo und Peppone), 681 Stimmen3. Kevin Tarte (Tonias Vater in Dr. Schiwago und Filotti, Ginas Vater in Don Camillo und Peppone), 359 Stimmen

...

Die Blicke der Bühnenverantwortlichen sind bereits auf die kommende Saison gerichtet. Dann werden die Musicals „Sister Act“ und „Der Besuch der alten Dame“ gespielt. „Aber erst geht es in den wohlverdienten Urlaub“, lächelt Intendant Radulf Beuleke.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6931937?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Debatte um unzufriedene Mitarbeiter: Bewohner-Angehörige schalten sich ein
In der DKV-Residenz am Tibusplatz gibt es Ärger. Die Leitung lädt ihre Bewohner am Montag zum Austausch ein.
Nachrichten-Ticker