Alle dreht sich um die Liebe
Streifzug durch die Literaturgeschichte

Tecklenburg -

Ganz im Zeichen des schönsten aller Gefühle stand Haus Hülshoff am Sonntag. Unter dem Titel „Ein Strauß voller Liebe“ wurde dort im wohlgefüllten Saal ein literarisch-musikalischer Streifzug unternommen.

Montag, 30.09.2019, 22:00 Uhr aktualisiert: 01.10.2019, 18:04 Uhr
Norbert Witzke, Christian Schauerte und Ingeborg Grau (von links) entführten das Publikum in die Geschichte der Liebe.
Norbert Witzke, Christian Schauerte und Ingeborg Grau (von links) entführten das Publikum in die Geschichte der Liebe. Foto: Dario Sellmeier

Ingeborg Grau und Norbert Witzke rezitierten Aphorismen, Gedichte und Geschichten aus zwei Jahrtausenden. Von einer Definition des Begriffs über die Sehnsucht und das Zueinanderfinden, die Verlobung und die Heirat bis hin zum Ehealltag und zur möglichen Trennung wurden alle Aspekte beleuchtet. Mal augenzwinkernd wie bei Robert Gernhardt, mal schwärmerisch wie bei Heinrich Heine, mal erotisch wie im biblischen Hohelied und mal sentimental wie bei Mascha Kaleko ging es dabei zu – und nicht wenige Zuschauer erkannten sich an so mancher Stelle wieder.

Musikalisch gefühlvoll begleitet wurden die Ausflüge in die Literaturgeschichte von Christian Schauerte am Klavier.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6970092?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Starker Anstieg der Mäusepopulation im Münsterland
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus.
Nachrichten-Ticker