Nominierungen für den „Musical-Award“
Räumt die Bühne wieder ab?

Tecklenburg -

Beschert der Besucherrekord der Saison 2019 den Freilichtspielen einen weiteren Erfolg? Über 120 000 Fans haben die Musicals „Dr. Schiwago“, „Don Camillo und Peppone“ sowie „Das Dschungelbuch“ gesehen. Damit ist eine magische Grenze überschritten worden. Nun ruft das Musicalmagazin „Da Capo“ nicht nur zur Wahl der besten Musicalproduktionen, Künstler und Kreativen auf, sondern auch des „Veranstalters des Jahrzehnts“. Unter den zehn Nominierten: die Freilichtspiele Tecklenburg.

Dienstag, 01.10.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 02.10.2019, 17:48 Uhr
„Dr. Schiwago“ ist als bestes Musical 2019 nominiert. Auch für die besten Haupt- und Nebendarsteller sind Künstler aus Tecklenburger Produktionen aufgelistet, ebenso für die beste Regie, Choreografie und Ausstattung.
„Dr. Schiwago“ ist als bestes Musical 2019 nominiert. Auch für die besten Haupt- und Nebendarsteller sind Künstler aus Tecklenburger Produktionen aufgelistet, ebenso für die beste Regie, Choreografie und Ausstattung.

Beschert der Besucherrekord der Saison 2019 den Freilichtspielen einen weiteren Erfolg? Über 120 000 Fans haben die Musicals „Dr. Schiwago“, „ Don Camillo und Peppone“ sowie „Das Dschungelbuch“ gesehen. Damit ist eine magische Grenze überschritten worden. Nun ruft das Musicalmagazin „Da Capo“ nicht nur zur Wahl der besten Musicalproduktionen, Künstler und Kreativen auf, sondern auch des „Veranstalters des Jahrzehnts“. Unter den zehn Nominierten: die Freilichtspiele Tecklenburg. Die Konkurrenz ist groß, darunter unter anderem die Vereinigten Bühnen Wien. Dieser Preis wird nur alle zehn Jahre vergeben.

Die Wahl des Gewinners des Publikumspreises zum „Da Capo Musical Award 2019“ hat jetzt begonnen. Bis zum 15. November kann jeder Musical-Fan abstimmen.

Die Tecklenburger Bühne ist in praktisch jeder Kategorie nominiert – und das nicht nur einmal. In der Kategorie „Short Term“, also bei den über eine kurze Zeit aufgeführten Musicals, stehen mit „Don Camillo“ und „Dr. Schiwago“ gleich zwei Tecklenburger Produktionen auf der Liste der besten Musicals.

Bei den besten Hauptdarstellern sind Milica Jovanovic und Jan Ammann („Dr. Schiwago“) sowie Thomas Borchert („Don Camillo“) nominiert. Bei den besten Nebendarstellern haben Femke Soetenga und Sebastian Brandmeir („Don Camillo“) die Chance, gewählt zu werden.

Ulrich Wiggers steht auf der Liste für die beste Regie („Dr. Schiwago“), bei den besten Choreografien bewerben sich „Dr. Schiwago“ (Zoltan Fekete) und „Don Camillo“ (Till Nau) um die Gunst des Publikums. In der Kategorie „Beste Ausstattung“ geht „Don Camillo“ ins Rennen. Für das Bühnenbild zeichnete Jens Janke verantwortlich, die Kostüme hat Karin Alberti entworfen.

Bereits im vergangenen Jahr waren die Tecklenburger Freilichtspiele erfolgreich bei den „Da Capo Awards“. „Les Misérables“ landete bei den besten Kurzzeit-Musicals auf dem ersten Platz, „Spamalot“ kam mit 671 Stimmen auf den vierten Platz.

Auch der beste Hauptdarsteller kam aus einer Produktion der Festspielstadt. Es war Patrick Stanke, der in „Les Misérables“ den Jean Valjean gespielt hatte. Ulrich Wiggers wurde unangefochten der beste Regisseur, Kati Heidebrecht räumte für die beste Choreografie ab.

Zum Thema

Die Stimmzettel können unter www.dacapomagazin.de/award heruntergeladen werden. Sie müssen bis zum 15. November ausgefüllt auf dem Postweg zurückgeschickt werden. Es gilt immer nur ein Stimmzettel pro Umschlag. Eine Online-Abstimmung ist nicht möglich. So soll verhindert werden, dass Fanclubs die Wahl manipulieren. Zu gewinnen gibt es Musical-reisen und -tickets.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6972595?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Starker Anstieg der Mäusepopulation im Münsterland
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus.
Nachrichten-Ticker