Leedener Weihnachtsmarkt
Bummeln zwischen über 50 Buden

Tecklenburg-Leeden -

Das erste Adventswochenende ist im Stiftsort die Zeit für den „Leedener Weihnachtsmarkt“. Der erlebt in diesem Jahr seine 23. Auflage und sorgt für festliche Stimmung rund um Stiftskirche und Stiftshof. Die Interessengemeinschaft Leeden (IGL) plant ihn am 30. November und 1. Dezember traditionell unter dem Motto „Weihnachtsmarkt mit Herz statt Kommerz“.

Donnerstag, 21.11.2019, 22:00 Uhr
Wenn in Leeden zum Weihnachtsmarkt eingeladen wird, strömen die Besucher herbei. Ausschließlich private Anbieter präsentieren ihre Waren.
Wenn in Leeden zum Weihnachtsmarkt eingeladen wird, strömen die Besucher herbei. Ausschließlich private Anbieter präsentieren ihre Waren. Foto: Björn Igelbrink

„In dem heimeligen Weihnachtsdorf mit Gemütlichkeit und Flair präsentieren die ausschließlich privaten Anbieter und örtlichen Vereine erneut eine bunte und reichhaltige Vielfalt“, heißt es in einer Ankündigung der IGL. Zu fairen Preisen gebe es einen bunten Mix aus kulinarischen, dekorativen, kunsthandwerklichen und vor allem selbst gefertigten Waren.

Rund um die Stiftskirche laden „gut 50 kleine Stände und Betreiber zum Sehen, Riechen, Schlemmen, Verweilen, Hören, Staunen und auch Kaufen ein“, freut sich Gerhard Wellemeyer . Der IGL-Vorsitzende ergänzt: „Nicht umsonst wurde der Leedener Weihnachtsmarkt von den Hörern von Radio RST im vergangenen Jahr zum zweitschönsten der Region Münster-Rheine-Osnabrück gewählt.“

Eine Bereicherung werden zwei Musikgruppen sein, die am Sonntag auftreten: Ab 12.30 Uhr sorgt die Gitarrengruppe „6strings“ aus Wechte unter der Leitung von Dieter Lindemann mit Gesang zu Akustikgitarren, Geige und Percussion für weihnachtliche Stimmung. Ab 15 Uhr werden die „Saxy Charts“ aus Recke und Lingen mit ihrem Saxofon-Quartett live und ohne elek-trische Verstärkung an verschiedenen Stellen auf dem Leedener Weihnachtsmarkt leicht jazzige Interpretationen bekannter Weihnachtsklassiker spielen.

Darüber hinaus gibt es musikalische Beiträge von Kindern der Teutoburger-Wald-Grundschule, vom evangelischen Posaunenchor und den Leedener Einhörnern sowie von den Turmbläsern Tim Lange und Jan Blömker.

Der Nikolaus kommt am Samstag um 17.30 Uhr mit süßen Überraschungen. Die offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes erfolgt am 30. November um 14 Uhr durch Pfarrerin Ulrike Wortmann-Rotthoff, Bürgermeister Stefan Streit und den IGL-Vorsitzenden Gerhard Wellemeyer.

Die Marktbetreiber treffen sich am Samstag, 23. November, ab 9 Uhr zum Budenaufbau an der Remise, und die Feuerwehr wird die Weihnachtssterne im Stiftsort aufhängen. Am Montag, 25. November, stellen Helfer der IG morgens etwa 30 Weihnachtsbäume im Stiftsbereich auf, die dann nachmittags eine Frauengruppe um Sonja Bähr mit einem neuen Outfit schmückt.

Ein neues Angebot für Weihnachtsmarktbesucher, die mit dem Auto anreisen, ist der Park-and-Ride-Service. Diesen Dienst bietet die IGL zusammen mit ihrem Mitglied Taxi Julius an. Sowohl am 30. November als auch am 1. Dezember stehen bei den Amazone-Werken am Heuweg und an den Arztpraxen am Ostlandweg 4 rund 100 zusätzliche Parkplätze zur Verfügung, die jeweils zwischen 15 und 20 Uhr laufend angefahren werden. Das Taxi kann auch unter ✆ 01 78/91 80 857 angefordert werden. Da die IGL die Fahrten subventioniert, kosten sie nur einen Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7081344?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker