Veranstalter des Jahrzehnts
Bühne landet auf dem zweiten Platz

Tecklenburg -

Wer diesen Preis gewinnen will, muss sich über ein Jahrzehnt bewährt haben und Qualität auf hohem Niveau liefern. Die Freilichtspiele Tecklenburg haben das geschafft und sind dafür vom Publikum belohnt worden. Bei der Wahl zum „Veranstalter des Jahrzehnts“ in Deutschland, ausgerichtet vom Fachmagazin Da Capo, sind sie auf dem zweiten Platz gelandet.

Freitag, 22.11.2019, 21:00 Uhr
Milica Jovanovic und Jan Ammann wurden vom Publikum bei den besten Hauptdarstellern auf den zweiten Platz gewählt. Sie spielten im Musical „Dr. Schiwago“ mit, das auf dem ersten Platz landete.
Milica Jovanovic und Jan Ammann wurden vom Publikum bei den besten Hauptdarstellern auf den zweiten Platz gewählt. Sie spielten im Musical „Dr. Schiwago“ mit, das auf dem ersten Platz landete. Foto: Detlef Dowidat

Wer diesen Preis gewinnen will, muss sich über ein Jahrzehnt bewährt haben und Qualität auf hohem Niveau liefern. Die Freilichtspiele Tecklenburg haben das geschafft und sind dafür vom Publikum belohnt worden. Bei der Wahl zum „Veranstalter des Jahrzehnts“ in Deutschland, ausgerichtet vom Fachmagazin Da Capo, sind sie auf dem zweiten Platz gelandet und haben mit 4211 Stimmen nur acht weniger bekommen als ein Großer des Genres, die Spotlight Musical-Produktion. Auf dem dritten Platz landete Stage Entertainment (2716).

Spotlight steht unter anderem für „Die Päpstin“ und „Der Medicus“, Stage für „König der Löwen“, „Mamma Mia“ und „Tina“. In Tecklenburg waren es aktuell „Dr. Schiwago“ und „ Don Camillo und Peppone“ sowie in den vergangenen Jahren „Les Misérables“, „Rebecca“, „Artus Excalibur“ und „Saturday Night Fever“, „Cats“, „Joseph“, „Sunset Boulevard, „Der Schuh des Manitu“ und „Marie Antoinette, um nur einige zu nennen, die für Begeisterung sorgten. Dass, wie in diesem Jahr, weit über 100 000 Besucher gekommen sind, spricht eine deutliche Sprache.

Bei den besten kurzzeitig aufgeführten Musicals der Saison 2019 hat Tecklenburg mit „Dr. Schiwago“ die Nase vorn vor „Der Medicus“. Auch hier gab es ein denkbar knappes Abstimmungsergebnis mit 3611 beziehungsweise 3602 Stimmen.

Bei den besten Hauptdarstellern schafften es Milica Jovanovic und Jan Ammann (beide „Dr. Schiwago“) jeweils auf den zweiten Platz. Zur besten Nebendarstellerin ist Femke Soetenga (Lehrerin Laura Castelli in „Don Camillo“) gewählt worden. Ulrich Wiggers hat in der Kategorie „Beste Regie“ mit „Dr. Schiwago“ den ersten Platz belegt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7083537?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker