Chor „Mollmäuse“
Ernstes Thema mit Spaß angehen

Tecklenburg -

Die „Mollmäuse“ haben wieder Großes vor. Der Kinderchor veranstaltet im Rahmen der Europa-Woche erneut ein Event auf der Freilichtbühne. Am Freitag, 8. Mai, wird von 10 bis 12 Uhr unter dem Motto „# Wandel – Umwelt, Klima, Bewusstsein“ eingeladen.

Montag, 13.01.2020, 13:16 Uhr aktualisiert: 13.01.2020, 14:00 Uhr
Michael Drewel inmitten der „Mollmäuse“: Der Kaufmann und der Kinderchor ziehen an einem Strang, wenn es um wichtige Themen wie Kinderrechte oder Umwelt geht.
Michael Drewel inmitten der „Mollmäuse“: Der Kaufmann und der Kinderchor ziehen an einem Strang, wenn es um wichtige Themen wie Kinderrechte oder Umwelt geht.

Mehrere Schulen aus dem Umland beteiligen sich. Vorneweg natürlich die Tecklenburger. Die Gesamt- und die Hauptschule hätten nur zwei Minuten überlegt und dann sofort zugesagt, freut sich Chorleiterin Stephanie Müller-Bromley .

Umweltprobleme bewusst machen und selbst etwas bewirken, dazu soll die Aktion auf der Bühne beitragen. „Wenn es im Kopf klickt, dann ist auch im kleinen Bereich viel möglich“, sagt Antje Drewel . Sie hat bereits einige Aktionen mit den „Mollmäusen“ durchgeführt. Ein Ziel: Tecklenburg soll eine saubere Stadt werden.

Nicht über den Müll schimpfen, der herumliegt, sondern ihn aufheben und in die nächste Tonne schmeißen. Am besten dafür sorgen, dass der Abfall sofort landet, wo er hingehört. Michael Drewel, Leiter des Nahkauf-Marktes, will mehr Engagement wecken und unterstützt die Aktion der „Mollmäuse“. Die Verantwortung nicht auf andere verteilen, sondern selbst annehmen, darin ist er sich mit Stephanie Müller-Bromley einig.

Wer jetzt glaubt, dass die Veranstaltung auf der Bühne von ernster Stimmung geprägt wird, irrt. „Wir wollen Spaß haben“, verspricht die Chorleiterin. Deshalb hat sie auch Markus Becker eingeladen, der gesanglich mit seinem roten Pferd unterwegs ist und für Stimmung sorgt. Er habe bereits zugesagt.

Der 8. Mai fällt nicht nur in die Euro-Woche. Er ist auch ein besonderes Datum. An diesem Tag endete im Jahr 1945 mit der Kapitulation der deutschen Wehrmacht der Zweite Weltkrieg in Europa. Zum 75. Jahrestag wird auf der Bühne gemeinsam von allen die „Ode an die Freude“ gesungen.

Diese Großveranstaltung wird nicht der einzige Auftritt der „Mollmäuse“ sein. „Es kommen ständig Einladungen, auch zur Teilnahme an Wettbewerben“, erzählt die Chorleiterin. Jüngster Auftritt des Ensembles war im Dezember das Weihnachtskonzert. Dort wurde um Spenden gebeten für eine Aktion zugunsten der Lengericher Tafel. 583 mit Lebensmitteln gefüllte Tüten, eine Rekordzahl, sind zusammengekommen. Beim Konzert summierten sich die Spenden auf 750 Euro, der Chor legte noch einmal 250 Euro drauf. Antje Drewel hatte bei einem Doko-Turnier 200 Euro gewonnen und davon 40 Tüten bezahlt. „Auch die Interessengemeinschaft Leeden hat Geld gegeben“, freut sich die Tecklenburgerin über das Engagement.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7187201?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Grünen-Chefin bereit zum nächsten Schritt
Grünen-Sprecherin Anna M. Blundell zieht es in den Rat.
Nachrichten-Ticker