Neueinteilung von Wahlbezirken
So mancher Einwohner zieht um

Tecklenburg -

Der erfahrene Wähler ist ein Gewohnheitstier. Kommt die Wahlbenachrichtigung, wird gar nicht mehr darauf geschaut. Man weiß je schließlich, an welchem Tag man sein Kreuzchen machen muss – und vor allem, in welcher Örtlichkeit. Weil man ja im eigentlich immer gleich bleibenden Wahlbezirk wohnt. Doch das kann am Sonntag, 13. September, anders sein. In Tecklenburg und Ledde werden Wahlbezirke neu eingeteilt. Nötig wird das durch das „Gesetz zur Änderung des Kommunalwahlgesetzes“.

Sonntag, 02.02.2020, 20:00 Uhr
Am 13. September sind Kommunalwahlen. Im Rathaus hat die Stadtverwaltung jetzt die Wahlbezirke berechnet und schlägt eine Neuaufteilung vor.
Am 13. September sind Kommunalwahlen. Im Rathaus hat die Stadtverwaltung jetzt die Wahlbezirke berechnet und schlägt eine Neuaufteilung vor. Foto: Ruth Jacobus

Der Wahlausschuss der Stadt wird sich am Dienstag, 4. Februar, mit der Thematik befassen. Die öffentliche Sitzung beginnt um 17 Uhr im Rathaus.

Tecklenburg ist in 13 Wahlbezirke aufgeteilt. War bislang die Einwohnerzahl (unabhängig von der Staatsangehörigkeit) ausschlaggebend für die Größe, ist es nach einer Änderung des Kommunalwahlgesetzes jetzt die Zahl der Wahlberechtigten mit deutscher oder EU-Staatsbürgerschaft (unabhängig vom Alter). Das waren am Stichtag 30. April 2019 genau 8813. Bei 13 Wahlbezirken ergibt das laut Verwaltungsvorlage eine durchschnittliche Einwohnerzahl von 678 pro Wahlbezirk.

Auf eine Person genau lassen sich die Grenzen natürlich nicht ziehen. Deshalb ist pro Bezirk im Normalfall eine Abweichung von 15 Prozent nach oben oder nach unten erlaubt. Die Stadtverwaltung hat die Bezirke überprüft. Demnach weicht die Einwohnerzahl im Wahlbezirk 7 (Ledde III) mit minus 19,75 Prozent deutlich vom Durchschnittswert ab. Er wird deshalb vergrößert um 27 Einwohner aus dem Wahlbezirk 6 (Ledde II), die an der Windmühlenstraße und Widum wohnen sowie aus dem Wahlbezirk 5 (Ledde I) um vier Einwohner von der Ledder Dorfstraße.

In Tecklenburg ist es der Wahlbezirk 11 (Tecklenburg I), der 20,37 Prozent über dem Durchschnitt liegt. Hier schlägt die Verwaltung vor, ihn zu verkleinern um 15 Personen, die an der Bahnhofstraße wohnen (sie werden dem Wahlbezirk 12, Tecklenburg II) zugeordnet. 20 Wahlberechtigte vom Hofbauers Kamp wählen künftig im Bezirk 13 (Tecklenburg III).

Tecklenburg hat laut Aufstellung der Verwaltung 2341 Einwohner mit deutscher oder EU-Staatsangehörigkeit, in Leeden sind es 2165 und in Ledde 1705. Größter Ortsteil ist Brochterbeck mit 2602 Einwohnern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7234388?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Nachrichten-Ticker