Kinderbuchautorin Heidi Viherjuuri liest im Puppenmuseum
Hilja erlebt in Finnland spannende Abenteuer

Tecklenburg -

Die Abenteuer des Mädchens Hilja stehen im Mittelpunkt einer Lesung der finnischen Kinderbuchautorin Heidi Viherjuuri. Am 19. März kommt sie ins Puppenmuseum.

Mittwoch, 04.03.2020, 07:02 Uhr aktualisiert: 04.03.2020, 17:38 Uhr
Heidi Viherjuuri kommt am Donnerstag, 19. März, zu einer Lesung in das Puppenmuseum.
Heidi Viherjuuri kommt am Donnerstag, 19. März, zu einer Lesung in das Puppenmuseum. Foto: Florian Jung

Das wird ein spannender Nachmittag für alle Kinder des letzten Kindergartenjahres und der ersten Grundschulklassen aus Tecklenburg und Umgebung: Die Stadtbücherei Tecklenburg hat in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Finnischen Gesellschaft, Bezirk Osnabrück-Emsland, die finnische Kinderbuchautorin Heidi Viherjuuri zu einer Lesung mit Bilderbuchkino eingeladen. Am Donnerstag, 19. März, gastiert sie ab 16 Uhr im Puppenmuseum.

Die Hauptperson in Heidi Viherjuuris Büchern, von denen zwei von Tanja Küddelsmann ins Deutsche übersetzt wurden, ist Hilja. Sie lebt mit ihren Eltern, der großen Schwester Aino und der kleinen Schwester Taimi in einem Dorf in Südfinnland.

Drei nette Nachbarinnen

Hilja begegnet im letzten Sommer vor ihrem Schulbeginn so manchem Abenteuer, wenn sie in geheimer Spionagemission unterwegs ist. Für Abwechslung, aber auch Hilfe sorgen drei nette Nachbarinnen, die Johannisbeer-Omi, die Erdbeer-Tante und die Regenmantel-Omi, sowie der Großvater. Sie greifen ein, als die Renovierungsarbeiten am alten Haus den Eltern über den Kopf zu wachsen drohen. Kurzerhand werden Papa, der Musiker, und Mama, die im Haus ihren Friseursalon betreibt, zum Picknicken geschickt, während die Kinder mit den Nachbarinnen und Opa tapezieren, putzen und das Haus wieder auf Vordermann bringen. Hilja erlebt den Mittsommerzauber, fährt mit Opa zum See und hilft am Markttag, einen Dieb dingfest zu machen.

Die Buchillustrationen von Nadja Sarell werden bei der Lesung als Bilderbuchkino auf die Leinwand gebracht.

Dieser Nachmittag ist nicht nur für Kinder ein Genuss, sondern auch für die Eltern- und Großelterngeneration, heißt es in der Ankündigung der Tecklenburg Touristik.

Der Eintritt ist frei, Spenden für die Stadtbücherei Tecklenburg sind willkommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7308929?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Nachrichten-Ticker