Kneipp-Badbetrieb am Waldfreibad
Ende August soll alles fertig sein

Tecklenburg -

Um weiter als Kneipp-Kurort anerkannt zu werden, muss die Stadt einen zweiten Badbetrieb anbieten. Der entsteht derzeit am Waldfreibad. Im Herbst könnten dort die ersten Anwendungen stattfinden.

Samstag, 23.05.2020, 07:14 Uhr aktualisiert: 23.05.2020, 07:20 Uhr
Die Außenfassade des neuen Kneipp-Badbetriebes besteht aus Lärchenholz.
Die Außenfassade des neuen Kneipp-Badbetriebes besteht aus Lärchenholz. Foto: Ruth Jacobus

Im Januar war der erste Spatenstich – im August soll alles fertig und betriebsbereit sein. Der Kneipp-Badbetrieb, der am Waldfreibad entsteht, macht Fortschritte. „Die Fenster sind drin, die Elektroarbeiten befinden sich in der Endphase“, beschreibt Architekt Timo Bardelmeier die aktuelle Lage.

Noch gibt es reichlich zu tun, zum Beispiel im Sanitärbereich. Die Fußbodenheizung muss noch verlegt werden. Die Fliesenarbeiten hätten bereits angefangen, so der Architekt weiter.

Noch gibt es reichlich zu tun

Das Gebäude ist rund 250 Quadratmeter groß und als Holzrahmenbau entstanden. „Das geht schneller“, erläuterte Bardelmeier im Gespräch mit dieser Zeitung. Zum Hintergrund: Die Bezirksregierung hatte Druck auf die Stadt ausgeübt, endlich einen zweiten Badbetrieb anzubieten. Der ist Voraussetzung, dass die Stadt sich weiterhin Kneipp-Kurort nennen darf und dafür Landeszuschüsse erhält.

Im Gebäude entstehen Räume für die Kneipp-Einrichtungen und für Kurse, Umkleidekabinen, eine Duschanlage mit behindertengerechtem WC, eine Lehrküche, ein Ruheraum sowie ein Therapieraum. Das neue Kneipp-Zentrum umfasst eine hydrotherapeutische Abteilung mit Wassertretbecken sowie jeweils zwei Arm- und Fußbecken für Wechselbäder.

Die Fenster sind drin, die Elektroarbeiten befinden sich in der Endphase.

Timo Bardelmeier, Architekt

In den Räumen bietet künftig der Kneipp-Verein Tecklenburger Land gemeinsam mit dem Betreiber, der Tecklenburger Physiotherapieeinrichtung „Vi­thera“, Kurse und Wasseranwendungen nach Kneipp an. In der Lehrküche sollen Kochkurse stattfinden – alles im Sinn der fünf Kneipp-Elemente Wasser, Bewegung, Ordnung, Ernährung und Heilpflanzen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7419714?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Nachrichten-Ticker