Reinigungsaktion der IG Brochterbeck
Fast 40 Helfer rücken zur Grünpflege an

Tecklenburg-Brochterbeck -

Nicht jammern und klagen, sondern selbst aktiv werden: Die Interessengemeinschaft Brochterbeck hatte zu einer Grünpflegeaktion eingeladen und fast 40 Helfer kamen.

Samstag, 25.07.2020, 12:57 Uhr aktualisiert: 26.07.2020, 15:06 Uhr
Die Interessengemeinschaft war begeistert, dass sich so viele Helfer eingefunden hatten. Sie möchte die Aktion gerne wiederholen.
Die Interessengemeinschaft war begeistert, dass sich so viele Helfer eingefunden hatten. Sie möchte die Aktion gerne wiederholen. Foto: IG Brochterbeck

Mit diesem riesigen Erfolg hatte die Interessengemeinschaft (IG) Brochterbeck nicht gerechnet. Sie hatte zu einer Reinigungsaktion im Mühlenpark-Ensemble aufgerufen und fast 40 Brochterbecker aller Altersstufen waren dem gefolgt. Mit Harke, Grabegabel, Besen und Eimer ging es mit vereinten Kräften an die Arbeit.

Der gebührende Mindestabstand war angesichts der großen Beetflächen kein Problem, und bald füllte sich Eimer um Eimer und Sack um Sack. Um ein nachhaltiges Ergebnis zu erreichen, wurden die Wildkräuter samt Wurzeln entfernt und die Beete anschließend dick mit Häckselgut bedeckt, um eine neue Verunkrautung zumindest zu verzögern, heißt es im Bericht der IG.

Auf der anderen Straßenseite waren erfahrene Heimgärtner mit schwerem Gerät im Einsatz, um die Fugen des Pflasters effizient und zeitsparend zu reinigen, stets dicht verfolgt vom „Besenkommando“, das den Unrat direkt beseitigte.

Ausgespart wurde der Hang unterhalb der katholischen Kirche; dort ist die Interessengemeinschaft im engen Kontakt mit der Stadtverwaltung, um gemeinsam eine grundlegende Neugestaltung umsetzen zu können.

Zum Abschluss gab es für alle Beteiligten eine kleine Stärkung, und man stand bei bestem Wetter und weiterhin gebührendem Abstand noch lange beisammen. Neben dem unübersehbaren Erfolg in den Beeten und auf dem Pflaster ergaben sich an dem Abend auch noch einige neue Bekanntschaften und viele gute Gespräche.

Aufgrund der guten Resonanz und des durchschlagenden Erfolgs wird die IG Brochterbeck auf jeden Fall weitere solche Termine ins Auge fassen. In welchen Abständen diese stattfinden sollten, muss jedoch noch besprochen werden.

Dankbar ist die IG nicht nur den fleißigen Helfern. Sie bekam auch weitere Unterstützung. Firma Tenberg stellte für den Einsatz schwere Geräte zur Verfügung und die Gaststätte Franz versorgte alle mit Getränken. Die Stadt Tecklenburg kümmerte sich um die Anlieferung des Häckselgutes und den zügigen Abtransport der Abfälle.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7507439?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Nachrichten-Ticker