„Kultur am Puppenmuseum“
Markus Veith umgarnt das Publikum

Tecklenburg -

Warum läuft der Kartenvorverkauf für das Festival „Kultur am Puppenmuseum“ nur schleppend? Das wollte der Organisator Markus Veith wissen und befragte die Menschen in der Altstadt. Gleichzeitig machte er Werbung f[r die Veranstaltungen.

Montag, 03.08.2020, 19:02 Uhr aktualisiert: 04.08.2020, 14:57 Uhr
Der Schauspieler Markus Veith hat das Festival organisiert.
Der Schauspieler Markus Veith hat das Festival organisiert.

Bekannte Künstler sind in Corona-Zeiten nicht unbedingt auf Auftritte angewiesen – zumindest nicht aus finanziellen Gründen. Die weniger bekannten Schauspieler, Comedians, Kabarettisten und Musiker allerdings, die brauchen Auftritte. Ihnen absagen zu müssen, weil zu wenige Karten verkauft worden sind, fällt schwer. „Da blutet mir das Herz“, gibt Markus Veith zu.

Der Schauspieler, der in Tecklenburg bereits des Öfteren zu Gast war, hat das Festival „Kultur am Puppenmuseum“ organisiert. Kleinkunst in großer Vielfalt steht Wochenende für Wochenende auf dem Programm. Berühmte Namen fehlen, dafür gibt es qualitativ Hochwertiges zu sehen und zu hören. Trotzdem bleibt das Publikum aus, der Kartenvorverkauf läuft schlecht. Doch statt zu jammern, wurde Veith aktiv. Am Samstag und Sonntag baute er einen kleinen Info-Stand im Städtchen auf, um mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen und für die Veranstaltungen zu werben.

Fast alle hätten positiv reagiert, so seine Erfahrungen. Doch es habe durchaus auch Leute gegeben, die aufs nächste Jahr verwiesen hätten, weil ihnen Veranstaltungen angesichts der Coorona-Pandemie zu gefährlich seien. Allerdings würden bei den Terminen am und bei schlechtem Wetter im Puppenmuseum sämtliche Hygiene-Vorschriften eingehalten, versichert Veith. Und dann habe es Kulturinteressierte gegeben, die eigentlich hätten kommen wollen, aber sich erst einen Tag vor der Veranstaltung dazu entschlossen hätten. Doch da war der Termin schon abgesagt. Wegen der Planung sei der Kartenvorverkauf sehr wichtig, erläutert Veith.

Nun hofft er, dass es am kommenden Wochenende besser läuft. Vorgesehen ist am Freitag, 7. August, ein Bühnengespräch mit der Regisseurin Kai Anne Schumacher. Am Samstag, 8. August, gibt es die Komödie „Mach´s noch einmal, Mona Lisa“ mit Mona und Kris Köhler. Am Sonntag, 9. August, wird Musik-Kabarett geboten mit Sebastian Coors und Norbert Lauter.

Die Vorstellungen beginnen um 19 Uhr am Puppenmuseum. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Tecklenburg Touristik (0 54 82/93 890).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7519548?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Nachrichten-Ticker