Annahme von Grünabfall
Service für die Hobbygärtner

Tecklenburg -

Gartenbesitzer können ab Samstag, 17. Oktober, wieder Grünabfälle abgeben.

Samstag, 10.10.2020, 11:37 Uhr aktualisiert: 11.10.2020, 15:08 Uhr
Grünabfälle werden ab nächster Woche wieder in allen vier Ortsteilen angenommen.
Grünabfälle werden ab nächster Woche wieder in allen vier Ortsteilen angenommen. Foto: Michael Baar

Die Stadt Tecklenburg bietet ihren Bürgern auch in diesem Herbst wieder die Möglichkeit, Strauchschnitt und Astwerk aus privaten Gärten kostenlos abzugeben. Dieser Service gilt nur für private Haushalte im Stadtgebiet Tecklenburg, nicht jedoch für Gewerbetreibende. Darauf weist die Verwaltung hin.

Gartenbesitzer können ihre Grünabfälle von Samstag, 17. Oktober, bis Samstag, 31. Oktober, von 9 bis 18 Uhr (außer an Sonn- und Feiertagen) an folgenden Standorten abgeben:

Brochterbeck: auf dem Gelände der ehemaligen Kläranlage, Up de Haselke.

Ledde: Häckselplatz an der Schulstraße.

Leeden: Häckselplatz Röwekamp.

Tecklenburg: Apfelallee (Fläche unterhalb der Trafo-Station).

Ast- und Strauchwerk

Ast- und Strauchwerk dürfen nur in der angegebenen Zeit angeliefert werden. Eine Ablagerung außerhalb dieses Zeitraums stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann.

Weiterhin weist die Verwaltung darauf hin, dass dieses Angebot ausschließlich für Bürger im Stadtgebiet von Tecklenburg gedacht ist, denn nur diese zahlen über die Müllabfuhrgebühren für dieses sinnvolle Angebot. In der Vergangenheit wurde immer wieder festgestellt, dass dieser Service unberechtigterweise auch von auswärtigen Bürgern als günstige Gelegenheit zur Grünabfallentsorgung genutzt wird. Die Stadt wird stichprobenweise Kontrollen vornehmen, um diesen Missstand zu verhindern. Daher sollte ein gültiger Personalausweis mitgeführt werden.

Die Stadt stellt außerdem klar, dass kein Anspruch darauf besteht, seine Grünabfälle an einem bestimmten Sammelplatz entsorgen zu können. Im Zweifel ist auf einen Sammelplatz in einem anderen Ortsteil auszuwei-chen, wenn die Lagerkapazitäten ausgeschöpft sind. Insbesondere am Standort Apfelallee ist es auch im vergangenen Jahr wieder vorgekommen, dass Grünabfälle rücksichtslos auf Nachbargrundstücken oder sogar der Fahrbahn entsorgt wurden.

Überfüllte Plätze können der Stadtverwaltung (van der Meer,  0 54 82/70 39 24, E-Mail vandermeer@tecklenburg.de) gemeldet werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7624731?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Nachrichten-Ticker