Bürgerinitiative fordert Konzept für Leeden
Unterschriften für mehr Verkehrssicherheit

Tecklenburg-Leeden -

Die Bürgerinitiative „Verkehrsberuhigung Lohesch“ startet eine Unterschriftensammlung. Ziel ist es, ein Verkehrskonzept für Leeden zu erreichen. Seit zwei Jahren setzen sich die Initiatoren dafür ein – jetzt soll mit den in den Geschäften liegenden Listen Druck auf die Entscheidungsträger ausgeübt werden. Von Michael Baar
Samstag, 17.10.2020, 06:17 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 17.10.2020, 06:17 Uhr
Als „sehr unübersichtlich, missverständlich und somit einen Gefahrenschwerpunkt“ bezeichnet die Bürgerinitiative die Einmündung der Rosenstraße in die Natrup-Hagener-Straße.
Als „sehr unübersichtlich, missverständlich und somit einen Gefahrenschwerpunkt“ bezeichnet die Bürgerinitiative die Einmündung der Rosenstraße in die Natrup-Hagener-Straße. Foto: Michael Baar
Seit rund zwei Jahren setzt sich die Bürgerinitiative „Verkehrsberuhigung Lohesch“ für ein Verkehrskonzept für das Stiftsdorf ein. Immerhin hat sie schon etwas erreicht: Im Lohesch ist eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Stundenkilometer eingeführt worden.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7635420?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7635420?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Nachrichten-Ticker