„Fridays for future“-Ortsgruppe ist auch in Coronazeiten aktiv
Blickfang auf dem alten Brunnen

Tecklenburg -

Playmobil-Figuren auf dem Marktplatz-Brunnen machen neugierig. Es sind kleine Demonstranten, die mahnen, den Klimaschutz nicht zu vergessen.

Freitag, 08.01.2021, 19:10 Uhr
Playmobil-Figuren mit Plakaten stehen auf dem Brunnen auf dem historischen Marktplatz. Sie sollen in Coronazeiten daran erinnern, den Klimaschutz nicht zu vergessen.
Playmobil-Figuren mit Plakaten stehen auf dem Brunnen auf dem historischen Marktplatz. Sie sollen in Coronazeiten daran erinnern, den Klimaschutz nicht zu vergessen. Foto: Ortsgruppe Tecklenburg

Die Corona- Pandemie ist ein Thema mit dem jeder tagtäglich konfrontiert ist, beispielsweise, weil die Wirtschaft eine Rezession erleidet, Arbeitsplätze bedroht sind, man seine Familien nicht sehen kann. Und da die Infektionszahlen momentan deutlich höher sind als im September, in dessen Verlauf die bislang letzte Demonstration von „ Fridays for future “ mit einem Hygienekonzept stattgefunden hat, veranstaltet die Ortsgruppe Tecklenburg momentan keine Demon-strationen.

„Dennoch wollen wir weiterhin öffentlich für mehr Klimaschutz einstehen, denn wenn sich unsere Klimapolitik nicht ändert, wird in den nächsten 20 bis 30 Jahren der Klimawandel und nicht Corona unsere Wirtschaft in die Knie zwingen und uns Arbeitsplätze kosten“, heißt es in einem Pressebericht der Gruppe. Um das zu verhindern, müsse sich die deutsche Politik ändern und die Gesellschaft Druck auf die Verantwortlichen ausüben und öffentlich einen Wandel fordern.

Druck ausüben

Deshalb hat die Ortsgruppe ein neues Aktionsformat ins Leben gerufen. Sie stellt Tecklenburg Playmobil-Figuren auf, die statt der jungen Leute kleine Plakate mit den Forderungen von „Fridays for future“ präsentieren. Diese kleinen Figuren sollen aber nicht nur ein neues Aktionsformat sein, mit dem auf die Forderungen der Klimabewegung aufmerksam gemacht wird, sondern sie sollen auch allen Leute, die sie sehen, als Erinnerung dienen, sich privat wie auch politisch gegen den Klimawandel zu wehren.

„Zwar sehen wir in einer solchen Aktionsform keinen langfristigen Nutzen für die Fridays for future-Bewegung, aber auch wir ignorieren die aktuellen Gegebenheiten nicht und sind daher bereit, zumindest auf Zeit neue Wege zu verfolgen und uns anzupassen, so wie es viele andere Menschen in dieser Zeit auch tun müssen“, heißt es abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7757658?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Nachrichten-Ticker