Chinesisch-AG am Graf-Adolf-Gymnasium
Eintauchen in Kultur und Sprach des fernöstlichen Landes

Tecklenburg -

Die Chinesisch-AGs des GAG sind erfolgreich. Das bewiesen die Schüler bei Sprachprüfungen.

Montag, 15.02.2021, 20:05 Uhr aktualisiert: 15.02.2021, 20:10 Uhr
Lidong Yang-Tonn (oben, 2. von rechts) und ihre Schüler freuen sich über die Zetifikate.
Lidong Yang-Tonn (oben, 2. von rechts) und ihre Schüler freuen sich über die Zetifikate. Foto: GAG

Seit 2007 bietet das Graf-Adolf-Gymnasium (GAG) Chinesisch-AGs an. Aktuell nehmen 16 Schüler aus allen Jahrgangsstufen an Einsteiger- und Fortgeschrittenengruppen teil und nutzen begeistert die Möglichkeit, von der Kursleiterin Lidong Yang-Tonn vieles über Sprache und Kultur Chinas zu lernen.

Die Vermittlung von Aussprache, Grammatik und Schrift sowie die strukturellen Eigenschaften der chinesischen Sprache stehen im Vordergrund, ebenso die Einübung des Hör- und Leseverständnisses, heißt es in einer Mitteilung der Schule.

Eine abwechslungsreiche Gestaltung mit Themen zu Alltag und Kultur in China unterstütze die Motivation der Lernenden. Chinesisches Kochen, Exkursionen und kreative Aktivitäten wie Basteln und Kalligraphie lockerten den Ablauf auf. Das begleitende Sprechen festige die sprachlichen Fähigkeiten. So lange die Chinesisch-AGs Corona-bedingt nur online stattfinden können, werden sie unter anderem durch interaktive Spiele kurzweilig gestaltet, heißt es weiter.

International anerkannt

Wer möchte, kann sich auf die international anerkannte mehrstufige HSK-Sprachprüfung vorbereiten. Der Chinese-Proficiency-Test (HSK – Hanyu Shuiping Kaoshi) ist ein standardisierter Test für Chinesisch als Fremdsprache. Teilnehmende erhalten als Erfolgsnachweis ein Zertifikat, das später für ein Studium in China oder beruflich wichtig sein kann.

Jetzt erzielten Jacqueline Dabic, Melanie Gadzieva und Johanna Pfeiffer bei den HSK-Sprachprüfungen am Konfuzius-Institut Duisburg tolle Erfolge. Sie erhielten ihre Zertifikate und können sehr gute Ergebnisse vorweisen: Johanna (HSK 2) erhielt 180 von maximal 200 Punkten, Jacquline (HSK 1) erreichte 193 Punkte und Melanie (HSK 1) erreichte sogar die volle Punktzahl.

In den vergangenen beiden Jahren waren weitere GAG-Schüler in der HSK-1-Prüfung erfolgreich: Carla Ritter, Jan Bruchertseifer, Roman Nelde und Vanessa Igbedion.

Mit Beginn des nächsten Schuljahres startet Lidong Yang-Tonn voraussichtlich eine neue Chinesisch-AG für Einsteiger.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7821401?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Nachrichten-Ticker