Friseur Wolfgang Overberg startet Aktion für einen guten Zweck
Termin für den Meistbietenden

Tecklenburg-Ledde -

Das ist etwas Neues: Einen Friseurtermin ersteigern. Doch in Coronazeiten ist halt vieles anders als früher. Wolfgang Overberg bietet diese Aktion auf Ebay an.

Montag, 22.02.2021, 19:59 Uhr
Wolfgang Overberg und sein Team fiebern dem 1. März entgegen. Dann dürfen sie wieder Kunden begrüßen. Bis dahin werden noch fleißig Termine vergeben.
Wolfgang Overberg und sein Team fiebern dem 1. März entgegen. Dann dürfen sie wieder Kunden begrüßen. Bis dahin werden noch fleißig Termine vergeben. Foto: privat

Bei den Friseuren stehen die Telefone nicht mehr still. Seit bekannt geworden ist, dass sie am 1. März wieder öffnen dürfen, versuchen die Kundinnen und Kunden, möglichst bald einen Termin zu ergattern. Kein Wunder: Die Haare sind lang und kringeln sich unkontrolliert, die Frisur ist aus der Form geraten und der Haaransatz zeigt wieder seine ursprüngliche Farbe. Die Folgen des Lockdowns sind nicht mehr zu übersehen.

Auch bei Wolfgang Overberg klingelt das Telefon permanent. Seit über 20 Jahren ist er in Ledde selbstständig und hat viele Stammkunden. Seit zehn Tagen klingele das Telefon quasi nonstop, erzählt er. Bei ihm läuft ein Band, das die Anrufer bittet, eine E-Mail zu schicken, die dann beantwortet wird. Der erste Termin wird für Montag, 1. März, um 8 Uhr vergeben. Und das auf besondere art und Weise. Overberg versteigert diesen Termin auf Ebay – für einen guten Zweck. Das Geld geht an die Kindergärten in Ledde.

Die Spendenbereitschaft ist enorm, hat Overberg festgestellt. Viel Kunden wollten den Termin nicht ersteigern, sondern einfach nur spenden. Sie hätten angeregt, dass er im Salon ein Sparschwein aufstelle, freut er sich. Nun sind er und sein Team aber erst einmal gespannt, wer den ersten Termin ergattert. Derzeit ist es ein Mann, der am meisten Geld bietet. Die Aktion läuft noch bis zum 25. Februar.

Die Idee, den Termin zu versteigern, habe er abgekupfert, gibt Overberg gerne zu. Ein Kollege in Süddeutschland habe solch eine Aktion gestartet.

„Ich wundere mich, wie geduldig die Kunden sind.

Wolfgang Overberg

Natürlich freut sich das Team darauf, die Kunden wiederzusehen. Die Zeit des Lockdowns war für den selbstständigen Friseurmeister nicht einfach. „Ich konnte nicht entspannen. Die Gedanken kreisen ständig um die Frage, wie es weitergeht“, schildert er die Situation. Er denke dabei besonders an die Existenzgründer. Er selbst lebe von seiner großen Stammkundschaft.

Ein Kompliment hat er für seine Kunden parat. „Ich wundere mich, wie geduldig sie sind.“ Es komme ihnen bei der Terminvergabe nicht auf ein paar Wochen an. „Sie zeigen viel Mitgefühl.“ Und Humor. „Es sieht uns ja keiner“, bekomme er von Kunden zu hören.

Bis Anfang April ist der Kalender bereits voll. Die Öffnungszeiten hat Overberg verlängert. Statt wie bisher von 8.30 bis 19 Uhr können die Kunden nun von 7 bis 21 Uhr kommen. Gearbeitet wird im Zwei-Schicht-Betrieb mit zwei Gruppen, die sich nicht begegnen. Falls eine Corona-bedingt ausfalle, könne die andere weiterarbeiten, nennt Overberg einen Grund. Seine Mitarbeiterinnen seien jedenfalls voller Vorfreude.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7832514?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Nachrichten-Ticker