Besentag der Interessengemeinschaft
Brochterbecker räumen auf

Tecklenburg-Brochterbeck -

Gründlich saubergemacht haben fast 50 Brochterbecker im Dorf.

Donnerstag, 01.04.2021, 18:27 Uhr aktualisiert: 01.04.2021, 18:30 Uhr
Zur Belohnung gab es für die freiwilligen Helfer ein Eis, das sie sich gut schmecken ließen.
Zur Belohnung gab es für die freiwilligen Helfer ein Eis, das sie sich gut schmecken ließen. Foto: IG Brochterbeck

Ein voller Erfolg war der erste Besentag, den die Interessengemeinschaft (IG) Brochterbeck organisiert hatte. Fast 50 Brochterbecker zwischen vier und 80 Jahren sammelten unter strikter Einhaltung der Corona-Hygieneauflagen der Stadt Tecklenburg im Dorfkern und in den Außenbezirken Müll ein.

Das erfasste Gebiet erstreckte sich zwischen dem Ortsausgang Wallbrücke, der Abzweigung zu Kröner Stärke, großen Teilen von Holthausen, dem Industriegebiet Gildestraße und dem Ortsausgang Kleeweg bis fast nach Dörenthe. Ungefähr 35 Müllsäcke füllten sich dabei, die per Anhänger an einen zentralen Sammelpunkt gebracht wurden. Angesichts des beträchtlichen Gewichts der Müllsäcke war dies eine deutliche Entlastung für alle Sammlerinnen und Sammler, teilt die IG mit.

Beträchtliches Gewicht

Leider war der Wettergott nicht unbedingt auf der Seite der IG und ihrer Unterstützer: Gegen Mittag zog eine Kaltwetterfront von Nordwesten auf und brachte Schnee, Hagel, Regen und Sturm mit. Viele Mitwirkende wurden hiervon überrascht und mussten sich stark durchnässt von Freunden und Familien abholen lassen. Die ganz Motivierten ließen sich davon jedoch nicht abschrecken. Nach einer kurzen Aufwärmphase und bei nachlassendem Niederschlag wurde die Strecke weiter aufgeräumt. Zur Belohnung gab es für alle Beteiligten einen Eisgutschein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7897121?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F187%2F
Nachrichten-Ticker