AG Naturschutz des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums rettet Viehhütte vor dem Verfall
Gebäudesanierung für Schleiereule, Steinkauz & Co

Westerkappeln -

Wie schon einmal im Jahr 2010 geschehen, konnte die AG-Natur des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums eine weitere ehemalige Viehhütte vor dem Verfall retten. Die Feldscheune steht in Seeste etwa 200 Meter nördlich der Halener Straße im Naturschutzgebiet „Vogelpohl“.

Freitag, 05.10.2012, 07:10 Uhr

AG Naturschutz des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums rettet Viehhütte vor dem Verfall : Gebäudesanierung für Schleiereule, Steinkauz & Co
Fleißig waren die Schüler der AG Natur. Sie haben eine ungenutzte Viehhütte in Seeste zu einer Brut- und Nisthilfe für Vogel umgebaut. Die RWE sponserte die Aktion. Foto: Heinrich Weßling

Seit drei Jahrzehnten seien dort Steinkauz und Schleiereule zu beobachten gewesen, wie sie dieses Gebäude als Tageseinstand nutzten, berichtet der Betreuer der AG, Friedhelm Scheel . Als Brutplatz habe der Steinkauz eine Eiche in direkter Nachbarschaft angenommen.

Bei einer genaueren Besichtigung stellte die AG laut Mitteilung viele Löcher in der Dachabdeckung fest. Eichenaufwuchs mit Ästen direkt an den Außenwänden habe zu feuchtem Mauerwerk geführt. In der nördlichen Seitenwand klaffte ein großes Loch. Das Innere der Hütte sei durch Hausmüll und landwirtschaftliche Abfälle stark verunreinigt gewesen.

Schnell wurde den Schülern klar, dass hier Partner für die finanzielle und handwerkliche Hilfe von Nöten sind. Der Verein der Schulfreunde als Träger der KvG sicherte den Eulenstandort mit einem langfristigen Pachtvertrag. Als Partner für die Instandsetzung konnten die jungen Naturschützer RWE-Deutschland mit deren Programm „ RWE Aktiv vor Ort“ gewinnen. Peter Wortmann , Mitarbeiter der RWE, begleitete laut Mitteilung mit großem handwerklichem Geschick die Dachdeckerarbeiten. Selbst am vergangenen Sonntagmorgen half Wortmann mit, das Baugelände aufzuräumen. Neben dieser ehrenamtlichen Hilfestellung übernahm die RWE alle anfallenden Materialkosten.

Bereits im Vorfeld der Renovierungsarbeiten hatte die AG-Natur in und an der Hütte zusätzliche Nisthilfen für Turmfalke, Steinkauz und Schleiereulen angebaut. Die beiden Eulenarten wurden in der Zwischenzeit schon dort mehrfach beobachtet, freut sich Naturschützer Scheel.

Alle Beteiligten – ob Schüler, Studenten, Eltern oder RWE-Mitarbeiter – seien nach diesem schweißtreibenden Arbeitseinsatz sehr glücklich, in Seeste wieder einen Beitrag für den Naturschutz geleistet zu haben.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1184568?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F702163%2F1786142%2F
Priester wehrt sich gegen Ausbeutung in der Fleischindustrie
 Fleischfabriken in der Kritik: Die Arbeitsbedingungen sind dort nicht immer menschenwürdig. Fleischfabriken in der Kritik:Die Arbeitsbedingungen sind dort nicht immer menschenwürdig. imagoimages
Nachrichten-Ticker