Bürgermeister will Eröffnungsparty für den Kirchplatz
Stadtfest auf Sparflamme

Westerkappeln -

Die Neugestaltung des Kirchplatzes soll im Frühjahr abgeschlossen sein. Bürgermeister Ullrich Hockenbrink (SPD) möchte die offizielle Einweihung gerne im Rahmen eines Stadtfestes feiern, wofür 10 000 Euro in den Haushaltsentwurf für 2014 eingestellt worden sind. Diese Summe erscheint aber selbst seiner eigenen Partei zu viel.

Freitag, 28.02.2014, 06:02 Uhr

Die Neugestaltung des Kirchplatzes soll im Frühjahr abgeschlossen sein. Das bietet nach Meinung von Bürgermeister Ullrich Hockenbrink ( SPD ) einen guten Grund zum Feiern. Die offizielle Einweihung hätte er gerne im Rahmen eines Stadtfestes gewürdigt, wofür 10 000 Euro in den Haushaltsentwurf für 2014 eingestellt worden sind. Diese Summe erscheint aber selbst seiner eigenen Partei zu viel, weshalb der Ansatz auf Antrag der Genossen halbiert wird.

Im Haupt- und Finanzausschuss entbrannte am Dienstagabend eine Diskussion über Hockenbrinks Vorschlag. Die SPD begrüße zwar, dass zur Einweihung des Kirchplatzes ein Fest veranstaltet werden soll, sagte Fraktionsvorsitzender Frank Sundermann . „Wir würden hier allerdings als Konzeption vorschlagen, ein Fest der Westerkappelner Vereine zu feiern.“ Dadurch könnten nicht nur die Kosten gesenkt werden, sondern darüber hinaus eine „vertiefte Identifikation“ der Westerkappelner Bevölkerung mit ihrer „guten Stube“ erreicht werden.

Der CDU, die sich letztlich dem SPD-Antrag anschloss, ging Hockenbrinks Idee grundsätzlich gegen den Strich. Anfang Mai finde doch schon der Maimarkt der Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe (IHGW) statt. Wenn ein paar Tage später Steuergelder in fünfstelliger Höhe ausgegeben werden sollten, lasse dies vermuten, dem Bürgermeister solle eine Wahlkampfplattform geboten werden. Wenn Hockenbrink ein Stadtfest wolle, dann solle er das selbst bezahlen oder sich Sponsoren dafür suchen, meinte die CDU-Fraktionsvorsitzende Susanne Hehemann.

Auch Bündnis 90/Die Grünen zeigten wenig Begeisterung für ein gesondertes Stadtfest. Seine Fraktion sei davon ausgegangen, dass mit dem Geld der Maimarkt unterstützt werden solle. Es sei vielleicht sinnvoll, wenn die Gemeinde sich mit der IHGW zusammensetze, regte Martin Ufermann an. Auch gebe es Überlegungen bei der evangelischen Kirche, ihr Gemeindefest an dem Tag (4. Mai) zu veranstalten. „Wir müssen keine Action von außen einkaufen. Wir haben viel Potenzial im Ort“, sagte Ufermann.

Hockenbrink entgegnete den Einwänden, dass man mit der Idee einer Eröffnungsparty für den Kirchplatz auch auf Vorwürfe der IHGW reagieren wolle, die Gemeinde tue zu wenig für den Ortskern. Der Maimarkt sei eine Veranstaltung der IHGW. Die Verwaltung habe überlegt, eine zusätzliche Veranstaltung zu organisieren und damit zu versuchen, ein Stadtfest zu etablieren. Die Verwaltung könne versuchen, dies auch mit 5000 Euro hinzukriegen, „viel bekommt man aber dafür nicht“, meinte Hockenbrink im Nachgang zur Sitzung. Einen Beschluss, wofür das Geld an welchem Tag ausgegeben werden soll, gab´s am Dienstag übrigens nicht. Man werde nun versuchen „im Umfeld“ des Maimarktes eine offizielle Eröffnung des Kirchplatzes zu veranstalten.

So denn dieser bis dahin fertig ist. Es gebe noch eine „gewisse Unserheit“, sagte Hockenbrink gegenüber den WN. „Wer weiß, ob da nicht noch irgendwo wieder Knochen gefunden werden.“

Diese Unsicherheit sorgt bei der IHGW indes für Verunsicherung. Denn die Werbegemeinschaft steckt schon mitten in den Vorbereitungen für den Maimarkt, weiß aber noch gar nicht, ob der Kirchplatz dafür zur Verfügung steht. „Von der Gemeinde kommen gar keine Informationen“, ärgert sich der IHGW-Vorsitzende Frank Büker.

Wie überhaupt er sich fragt, ob die Gemeinde denn ein Interesse an einer Zusammenarbeit mit der IHGW habe. So gebe es mit Alisa Prinz zwar seit geraumer Zeit eine neue Mitarbeiterin in der Stabsstelle Wirtschaftsförderung und Tourismus im Rathaus, als solche sei sie der IHGW jedoch noch gar nicht vorgestellt worden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2263671?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F2591970%2F2592077%2F
Nachrichten-Ticker