Pflanzaktion am Tag der deutschen Einheit
In Handarpe soll noch mehr wachsen

Westerkappeln -

Begegnung und Gemeinschaft, nachbarschaftliches Leben und Kultur wünscht sich das „Netzwerk mit Herz“, das in diesem Sinne immer wieder im Einsatz mit neuen Ideen ist. Dass etwas wächst in Handarpe, soll nun auch auf der Rasenfläche rund um die Handarper Kirche anschaulich werden.

Freitag, 19.09.2014, 10:09 Uhr

Viele spannende Aktivitäten und interessante Veranstaltungen gab es in den vergangenen Monaten in Handarpe . Sie verdeutlichen nach meinung des Fördervereins Bürgertreff Handarper Kirche: In dem Ortsteil ist etwas los und dort wächst etwas!

Begegnung und Gemeinschaft, nachbarschaftliches Leben und Kultur wünscht sich das „Netzwerk mit Herz“, das in diesem Sinne immer wieder im Einsatz mit neuen Ideen ist. Dass etwas wächst in Handarpe, soll nun auch auf der Rasenfläche rund um die Handarper Kirche anschaulich werden. Eine schöne Blumenwiese mit immer wieder neuen Blüten in den verschiedenen Jahreszeiten des kommenden Jahres haben die Netzwerker vor Augen. Eine Bank vielleicht, die zum Staunen und Entspannen und sicher auch Klönen einlädt, oder auch ein Bouleplatz oder ähnliches für gemeinschaftliches Spiel und Spaß, schwebt ihnen vor.

Der Anfang soll am Freitag, 3. Oktober, von 10 bis 13 Uhr gelegt werden. Am Tag der deutschen Einheit lädt das Netzwerk Jung und Alt zu einer Pflanzaktion ein: Zwiebelgewächse und Frühlingsblüher sollen dann gemeinsam in den Boden gebracht werden. „Das alles geschieht unter fachkundiger Anleitung “, verspricht Pfarrer Olaf Maeder von der evangelischen Kirchengemeinde. Denn Klaus Kammler von der Gärtnerei Kammler in Westerkappeln werde mit von der Partie sein und gleichzeitig manche gärtnerische Tipps geben. „Die Zwiebeln werden vom Bürgertreff beschafft, aber viele Helfer und Helferinnen sind willkommen. Es wäre schön, wenn jeder selbst Gartengeräte wie Spaten und Hacken mitbringen kann“, sagt Peter Schwarz , Vorsitzender des Bürgertreffs. Neben der Gartenarbeit soll auch gefachsimpelt werden und für das leibliche Wohl will der Bürgertreff auch sorgen. Netzwerkerin Almut Adomeit freut sich, wenn Alt und Jung zur Pflanzaktion kommen: „Die können sich gegenseitig zeigen, was eine Harke ist. Wir freuen uns, wenn Nachbarn und weitere Interessierte kommen. Zusammen kann man schon ein bisschen träumen vom Frühling und von dem, was alles noch so wachsen kann auf dem Rasen und in Handarpe.“

Weitere Infos bei Peter Schwarz, ✆  05404/957864.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2751107?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F2591970%2F4852258%2F
Nachrichten-Ticker