Fotoausstellung „Das Herz wird nicht dement“ zeigt berührende Arbeit der Klinikclowns
Die Kranken in die Mitte nehmen

Westerkappeln -

Unter dem Thema „Das Herz wird nicht dement“ zeigt der Verein „Klinikclowns im Kreis Steinfurt“ Begegnungen zwischen Clowns und an Demenz erkrankten Menschen aus einem Altenwohnheim. Der Vorsitzenden Birgitta Gutsch-Esser ist es wichtig, den Menschen die Angst vor der Krankheit und die Kranken in die Mitte zu nehmen, denn „es werden immer mehr“, sagt sie.

Dienstag, 05.05.2015, 15:05 Uhr

„Das Herz wird nicht dement“  heißt die Fotoausstellung, die im Rahmen der Themenreihe „Herausforderung Demenz“ bis Ende Mai im Dietrich-Bonhoeffer-Haus zu sehen ist. Renata Göding, Birgitta Gutsch-Esser, Adelheid Zühlsdorf-Maeder, Horst Meyer und Olaf Maeder (von links) freuen sich auf viele Besucher.
„Das Herz wird nicht dement“  heißt die Fotoausstellung, die im Rahmen der Themenreihe „Herausforderung Demenz“ bis Ende Mai im Dietrich-Bonhoeffer-Haus zu sehen ist. Renata Göding, Birgitta Gutsch-Esser, Adelheid Zühlsdorf-Maeder, Horst Meyer und Olaf Maeder (von links) freuen sich auf viele Besucher. Foto: Dietlind Ellerich

Wer am Montag Clownin Lotta im Dietrich-Bonhoeffer-Haus erwartet hatte, wurde enttäuscht, aber nur ganz kurz, denn deren Alter Ego Birgitta Gutsch-Esser führte mit so viel Herzblut und Freude in die Ausstellung ein, dass die rund 30 Gäste weder die rote Nase noch das bunte Outfit brauchten, um Zugang zu den berührenden Fotos zu bekommen.

Unter dem Thema „Das Herz wird nicht dement“ zeigt der Verein „ Klinikclowns im Kreis Steinfurt “ Begegnungen zwischen Clowns und an Demenz erkrankten Menschen aus dem Emsdettener Altenwohnheim Sonnenhof. Die Vereinsvorsitzende Gutsch-Esser war nach Westerkappeln gekommen, um die Werbetrommel für die Fotos und die Klinikclowns zu schlagen.

Die Wanderausstellung im Rahmen der Themenreihe „Herausforderung Demenz“ gibt Einblick in die Arbeit der Clowns mit Menschen, die krank sind, die Angst oder Schmerzen haben. Getreu dem Motto „Ich mach mein Herz auf – möchtest du reinkommen ?“ nehmen die Clowns Kontakt zu jungen und alten, kleinen und großen Leuten auf und bewirken oft Erstaunliches, wie die 42 Fotos im Dietrich-Bonhoeffer-Haus eindrucksvoll dokumentieren.

Dass im Laufe der Begegnungen mit den Clowns aus distanzierten oder teilnahmslosen Kranken innige Nähe suchende Menschen werden, überrascht Birgitta Gutsch-Esser nicht. „Erinnerungen an die Kindheit, an Clowns im Zirkus sind positiv besetzt, sind traurig und innig zugleich“, erklärt sie das Phänomen, das die Klinikclowns für ihre Arbeit nutzen. Ebenso wichtig sei Ehrlichkeit, fährt sie fort. „Unsere Clowns meinen, was sie sagen, sonst sagen sie´s nicht“, verspricht die Vereinsvorsitzende.

Die Fotos sprechen Bände, die Gesichter der dementen Menschen strahlen Freude, Zufriedenheit und Geborgenheit aus. Das Genießen des Körperkontakts, des Streichelns der Hände oder des Zwickens am Ohrläppchens ist offensichtlich. Es sei aber auch schwierig, den bunten Vögeln zu widerstehen, gibt Gutsch-Esser unumwunden zu.

Ihr ist es wichtig, den Menschen die Angst vor der Krankheit und die Kranken in die Mitte zu nehmen, denn „es werden immer mehr“, weiß sie.

„Wir hoffen, dass die Ausstellung Mut macht, mit an Demenz erkrankten Menschen liebevoll umzugehen“, betont auch Pastor Olaf Maeder. Die evangelische Kirchengemeinde Westerkappeln ist bei der Organisation der Themenreihe ebenso im Boot wie die Frauenhilfe Westerkappeln-Stadt, der Ausschuss für Seniorenarbeit sowie die Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Tecklenburg.

Die Ausstellung ist bis Ende Mai von montags bis freitags jeweils von 8 bis 22 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus zu sehen.

Zum Thema

Am Dienstag, 19. Mai laden die Veranstalter zum Kirchenkino ein. David Sievekings Film „Vergiss mein nicht – Wie meine Mutter ihr Gedächtnis verlor und meine Eltern die Liebe neu entdeckten“ wird ab 19 Uhr gezeigt.

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3235939?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F4852242%2F4852250%2F
Nachrichten-Ticker