Neue Informationstafel
Wandern in und um Westerkappeln

Westerkappeln -

Zur besseren Orientierung gibt es jetzt auf dem Westerkappelner Kirchplatz eine neue Informationstafel, auf der die Wanderwege kurz erläutert und auf einer Karte eingezeichnet sind.

Mittwoch, 05.08.2015, 11:08 Uhr

Die Natur zu erkunden, dazu soll die neue Tafel auf dem Kirchplatz animieren, hoffen Wolfgang Marks von „Terra.vita“ (links), Horst Dormann vom Kultur und Heimatverein (vierter von rechts) mit „seinen“ Wegewarten sowie Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer (fünfte von rechts) mit Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung.
Die Natur zu erkunden, dazu soll die neue Tafel auf dem Kirchplatz animieren, hoffen Wolfgang Marks von „Terra.vita“ (links), Horst Dormann vom Kultur und Heimatverein (vierter von rechts) mit „seinen“ Wegewarten sowie Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer (fünfte von rechts) mit Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung. Foto: Karin C. Punghorst

Warum in die Ferne schweifen, wenn die Erholung so nahe liegt? Rund 140 Kilometer Wanderwege verlaufen im Bereich der Gemeinde Westerkappeln , die sich bis auf den Ortskern im Natur- und Geopark „Terra.vita“ befinden. Zur besseren Orientierung gibt es jetzt auf dem Westerkappelner Kirchplatz eine neue Informationstafel , auf der die Wanderwege kurz erläutert und auf einer Karte eingezeichnet sind.

Wolfgang Marks , stellvertretender Geschäftsführer von „Terra.vita“ kam jetzt nach Westerkappeln, um gemeinsam mit Vertretern der Gemeinde und des hiesigen Kultur- und Heimatvereins die neue Tafel der Öffentlichkeit vorzustellen.

Offiziell eingerichtet wurden die hiesigen Wanderstrecken bereits im Jahr 1990 auf Initiative des Westerkappelner Kultur- und Heimatvereins. Vorstandsmitglied Horst Dormann nutzte die Gelegenheit der aktuellen Zusammenkunft, „um mich herzlich bei den Wegewarten zu bedanken.“ Die Männer sorgen ehrenamtlich dafür, dass die Wanderstrecken in Schuss gehalten werden.

In Westerkappeln gibt es den Cappelner Ringweg. Er ist in seinem Verlauf mit einem weißen C gekennzeichnet. Vier Zuwege (A1, A3, A4, A5) führen von der Stadtkirche aus zum Ringweg und wieder zurück. Ein weiterer Weg (A2) ist im nördlichen Gemeindegebiet (Seeste) ausgezeichnet.

Ebenfalls informiert die Karte über den Westerkappelner Naturerlebnisweg und den durch die Gemeinde verlaufenden Töddenweg. Der Kultur- und Heimatverein stellt das neue Kartenmaterial mit den entsprechenden Wegbeschreibungen bereits zum Download als PDF-Datei zur Verfügung. Ebenso ist geplant, eine gedruckte Variante des neuen Kartenmaterials zeitnah anbieten zu können. Das ist für Dormann der zweite Schritt, um die Wandermöglichkeiten in Westerkappeln zeitgemäß zu präsentieren. Dazu gehört auch, dass alle Strecken mit Wegweisern ausgerüstet werden. Das soll ebenso sukzessive in Angriff genommen werden, der Weg A1 ist bereits komplett ausgeschildert. Wünschenswert ist für Dormann in einem vierten Schritt, dass Bänke entlang der Wanderstrecken aufgestellt werden. Dabei hoffen die Wanderfreunde des Kultur- und Heimatvereins indes auf die Unterstützung der hiesigen Wirtschaft. „Das geht nur noch über Sponsoring“, ist Dormann sicher.

Die jeweiligen Beschreibungen der Wege beschränken sich längst nicht auf die Angabe der Kilometer und des Schwierigkeitsgrades der zu erwandernden Strecke. Vielmehr werden Sehenswürdigkeiten entlang des Weges kurz und prägnant beschrieben sowie Einkehrmöglichkeiten genannt. 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3423575?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F4852242%2F4852247%2F
Nachrichten-Ticker