Teestube Velpe feiert Wiedereröffnung
Das lange Warten hat ein Ende

Velpe -

Gut sechs Monate hat es gedauert, doch nun hat das lange Warten ein Ende: Am Donnerstag öffnet die Teestube Velpe endlich wieder ihre Pforten.

Dienstag, 31.05.2016, 18:05 Uhr

Auf die Wiedereröffnung der Teestube Velpe freuen sich Jugendpfleger Mirko Harmel und sein neuer Kollege Sylvain Djongue
Auf die Wiedereröffnung der Teestube Velpe freuen sich Jugendpfleger Mirko Harmel und sein neuer Kollege Sylvain Djongue. Foto: Araann Christoph

Die Reparaturen des zweifachen Rohrbruchs , der sich im Dezember vorigen Jahres ereignete, haben sich ungeahnt hingezogen, der Schaden sei „größer als erwartet“ gewesen, wie Ralf Bornstedt , Leiter der Steinfurther Medienkooperative als Träger des Jugendtreffs, betont.

Das Inventar, das mit dem Rohrschaden in die Brüche gegangen ist, wurde – soweit möglich – ersetzt, auch dank Spenden aus der Umgebung.

Noch immer fehle es an Möbeln und Spielen, darum seien „Sachspenden herzlich willkommen“, sagt Bornstedt. Im Ganzen jedoch sei der Keller des Martin-Niemöller-Hauses in Velpe soweit neu eingerichtet, dass der Betrieb wieder aufgenommen werden kann. „Alles andere, das benötigt wird, wollen wir nach Möglichkeit zusammen mit den Jugendlichen kaufen“, betont.

Außerdem ist die Neueröffnung der Teestube nicht der einzige Grund zu feiern. Mit Sylvain Djongue, gebürtig aus Kamerun, begrüßt der Jugendtreff einen neuen Mitarbeiter als Nachfolger von Lisa Runde.

„Wir hoffen, dass der Treff weiterhin einen festen Stellenwert hat, dass es so gut weiterläuft wie zuvor und dass alles gut klappt“, sagt Jugendpfleger Mirko Harmel .

Sorge, dass das Interesse am Treff verloren gegangen ist, hat Harmel nicht, denn er habe in der Zeit seit der Schließung immer versucht, mit den Jugendlichen den Kontakt zu halten, zum Beispiel über Facebook. „Da haben auch einige Hilfe angeboten und gefragt ob sie was tun können“, freut er sich.

Zur Neueröffnung wird am Donnerstag, 2. Juni, ab 16 Uhr am Treff auch gegrillt. Mit musikalischer Begleitung von Rapper „SKing“ soll gefeiert, sich ausgetauscht und der Gruppenraum eventuell noch ein wenig geschmückt werden. Dazu seien Jung und Alt eingeladen, betont Harmel.

Ansonsten seien die Öffnungszeiten wie gewohnt, montags von 16 bis 21 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 15 bis 20 Uhr.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4046615?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F4852229%2F4852236%2F
Nachrichten-Ticker