Tannenbaumaktion
Einige Weihnachtskugeln baumelten noch

Westerkappeln -

Der Erlös aus der Tannenbaumaktion des SV Seeste 68 kommt der Diakonie Westerkappeln zugute.

Montag, 16.01.2017, 11:01 Uhr

Fleißige Helfer: Rund 35 Mitglieder des SV Seeste 68 haben am Samstag die Tannenbäume eingesammelt, die vom Weihnachtsfest übrig geblieben sind.
Fleißige Helfer: Rund 35 Mitglieder des SV Seeste 68 haben am Samstag die Tannenbäume eingesammelt, die vom Weihnachtsfest übrig geblieben sind. Foto: Heinrich Weßling

Rund 350 Tannenbäume hat der SV Seeste 68 nach eigenen Angaben am Samstag im Rahmen seiner Abholaktion auf den Bauhof der Gemeinde Westerkappeln transportiert und anschließend geschreddert. Darunter auch zwei Bäume, an denen noch die Weihnachtskugeln baumelten, wie der 1. Vorsitzende Dennis Hischemöller berichtete.

Trockenes Wetter, strahlender Sonnenschein bei leichten Minus-Temperaturen – „besser hätte das in diesem Jahr nicht laufen können“, sagte Hischemöller. Insgesamt 35 Mitglieder, verteilt auf vier Treckergespanne, waren um 9 Uhr gestartet. Viele Helfer, so Hischemöller, packten seit vielen Jahren mit an. Die Tour erstreckte sich über das Gebiet innerhalb der Ortsschilder.

Der Erlös der Aktion kommt der Diakonie Westerkappeln zugute. „In den letzten Jahren kamen jeweils rund 1500 Euro zusammen“, erklärt der Vorsitzende. Für die fleißigen Helfer hatte Melanie Iborg, Pflegedienstleiterin der Diakonie Westerkappeln, mit Unterstützung ihrer Mutter eine Gyros-Suppe zubereitet. „Das ist schön, dass es diese Aktion in Westerkappeln gibt“, sagte die Pflegedienstleiterin. Wofür die Spende verwendet wird, sei noch offen. „Aber das Geld wird sicherlich für die Mitbürger in unserem Haus eingesetzt.“

Am 4. Februar tritt der Verein übrigens wieder in Aktion für einen guten Zweck. Dann veranstalten die Mitglieder ein Fußballturnier zugunsten der Ledder Werkstätten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4563268?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F4852225%2F4852228%2F
Debatte um unzufriedene Mitarbeiter: Bewohner-Angehörige schalten sich ein
In der DKV-Residenz am Tibusplatz gibt es Ärger. Die Leitung lädt ihre Bewohner am Montag zum Austausch ein.
Nachrichten-Ticker