Auftakt der Wandersaison im Tecklenburger Land
„Wanderpapst“ Manuel Andrack ist begeistert von den Dörenther Klippen

Tecklenburger Land -

Mit „Wanderpapst“ Manuel Andrack in die Saison starten: Diese Chance nutzten am Sonntag 130 Wanderer auf der Teutoschleife „Hockendes Weib“. Die Tecklenburger Land Tourismus hatte eingeladen, und Wanderer aller Altersklassen waren gekommen, um gut gelaunt und bei herrlichem Frühlingswetter die Dörenther Klippen zu erkunden.

Mittwoch, 03.05.2017, 17:05 Uhr

Zum Auftakt der Wandersaison im Tecklenburger Land begab sich Wanderexperte Manuel Andrack mit rund 130 Wanderfreunden auf die Teutoschleife „Dörenther Klippen“.
Zum Auftakt der Wandersaison im Tecklenburger Land begab sich Wanderexperte Manuel Andrack mit rund 130 Wanderfreunden auf die Teutoschleife „Dörenther Klippen“. Foto: Holger Luck

Manuel Andrack und die Geschäftsführerin des Tourismusvereins, Alexia Finkeldei, führten die Gruppe fachkundig über die knapp zehn Streckenkilometer und 450 Höhenmeter des Premium-Wanderweges. Andrack, bekannt aus der Harald-Schmidt-Show und passionierter Wanderer sowie Buchautor, war bereits zum zehnten Mal im Tecklenburger Land . Auch die Teutoschleife „ Dörenther Klippen “ hatte er bereits „vorgewandert“ und in der neusten Ausgabe der Broschüre „Wunderbar wanderbar“ beschrieben und empfohlen.

„Da kann die Sächsische Schweiz einpacken“, schwärmte die Wanderkoryphäe von der Schleife, die als mittelschwere Wandertour gilt. Andrack stellte eine weitere Adelung der Dörenther Klippen durch das Deutsche Wanderinstitut in Aussicht: „Ein paar Pünktchen sind da noch drin.“ Schon jetzt schönster Wanderweg des Münsterlands, sei er sich sicher, dass die Teutoschleife bald als „schönster und am besten bepunkteter Wanderweg Nordrhein-Westfalens“ ausgezeichnet werde.

Darüber freuten sich nicht nur die Bürgermeister von Tecklenburg und Ibbenbüren, Stefan Streit und Dr. Marc Schrameyer. Auch der Vorsitzende des Tourismusvereins, Helmut Kellinghaus, war sehr angetan. Was die Region für Wanderer attraktiv mache, seien nicht nur ihre Landschaft und die attraktiven Routen, sondern auch hervorragende gastronomische Angebote und eine sehr gute ÖPNV-Anbindung. Bausteine, die in einer Premium-Wanderregion perfekt ineinandergreifen müssen, um sie auf ihrem hohen Niveau zu halten, so Kellinghaus.

Im Verlauf der knapp zweistündigen Wanderung gab Andrack immer wieder Anekdoten zum Besten, zitierte aus seinen Büchern und improvisierte. Seine Mitwanderer wissen jetzt zum Beispiel, dass Männer zielorientiert, Frauen hingegen prozessorientiert wandern. Mit Andracks Entertainerqualitäten war die Wanderung nicht nur das zu erwartende Naturerlebnis mit netten Gesprächen, sondern auch ein sehr vergnügliches Event.

Zur Unterhaltung trug auch Stefan Streit bei, der am Parkplatz in Brochterbeck mit kräftiger Stimme sang: „Wir fahr’n ins Bocketal, da gibt’s Wacholder“. Den gab es dann zwar nicht, aber Apfelsaft und Laugengebäck zur Stärkung, bevor es zurück in Richtung Almhütte ging. Dort klang der Wandertag in geselliger Runde und bei dem einen oder anderen Kaltgetränk aus.

Neue Premium-Spazierwanderwege „Teutoschleifchen“

Mit Fördermitteln aus dem Leader-Programm sollen den sieben Teutoschleifen in den kommenden Jahren noch mindestens ebenso viele Premium-Spazierwanderwege an die Seite gestellt werden. 265 000 Euro will der Verein Tecklenburger Land Tourismus dafür ausgeben. Mit drei bis sechs Kilometern nur zirka halb so lang wie die Teutoschleifen, aber genauso erlebnisreich, werden sie als „Teutoschleifchen“ eingeführt. Die ersten familienorientierten Wanderwege tragen Arbeitstitel wie Ladbergen-Patt oder Dreikaiserstuhl-Runde.

In Westerkappeln und am Canyon in Lengerich entstehen ebenfalls Teutoschleifchen. Auch zwei weitere „große“ Teutoschleifen sind in Planung: die Sloopsteine-Route in Westerkappeln und ein Premium-Wanderweg im Bereich Buchholz/Rudolfhalde

...

Unter den Wanderern befand sich auch Landrat Dr. Klaus Effing. Der freute sich ebenfalls über den Erfolg der Premium-Wanderwege. „Ich habe auch diesen Sommer wieder sieben Sonntage geblockt“, versicherte der leidenschaftliche Wanderer, der im vergangenen Jahr das Wandern mit dem Landrat ins Leben gerufen hatte. Dann wolle er erneut mit interessierten Bürgern sämtliche Teutoschleifen in Angriff nehmen. Wandern unter prominenter Führung bleibt also im Trend.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4808589?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F4852225%2F4972388%2F
Nachrichten-Ticker