IHGW Westerkappeln
Maren Kruse neue IHGW-Vorsitzende

Westerkappeln -

Die Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe (IHGW) hat gerade noch mal die Kurve gekriegt: Nachdem der schon seit Langem kriselnde Verein eigentlich schon seine Auflösung beschließen wollte, hat sich am Montagabend bei einer Mitgliederversammlung Maren Kruse überraschend und erst nach langer Diskussion und Überzeugungsarbeit für den Vorstandsvorsitz zur Wahl gestellt. „Manchmal kommt es eben anders als man denkt“, kommentierte Kruse ihre Wahl zur neuen Vorsitzenden.

Dienstag, 16.05.2017, 15:05 Uhr

Neue IHGW-Vorsitzende: Maren Kruse 2. von links).
Neue IHGW-Vorsitzende: Maren Kruse (2. von links). Foto: Katja Niemeyer

Sie tritt damit die Nachfolge von Martin Laumann-Stening an, der, wie berichtet, bereits im vergangenen Jahr angekündigt hatte, sein Amt niederlegen zu wollen. Kruse war bislang zweite stellvertretende Vorsitzende. Das Amt der Schriftführerin übernimmt die Geschäftsfrau Gaby Kramer. Zweiter Vorsitzender bleibt der Weinhändler Frank Wahlbrink , auch Steuerberater Christoph Irmer hat weiterhin das Amt des Kassierers inne.

Der neue Vorstand will, anders als es in der Satzung des Vereins vorgesehen ist, vorerst nur für ein Jahr im Amt bleiben. „Die Satzung werden wir deshalb noch entsprechend ändern“, kündigte Wahlbrink an. Bislang dauerte eine Amtszeit zwei Jahre. So lange, darin waren sich die Vorstandsmitglieder einig, wollten sie den am Boden liegenden Verein aber nicht anführen. Sie hoffen stattdessen, dass sich aus dem „Arbeitskreis Westerkappeln“ ein neuer, tragfähiger Verein entwickelt, in den die IHGW übergeht.

Ein erstes Treffen des Arbeitskreises im März war durchaus erfolgreich verlaufen. Der Einladung von Gemeindeverwaltung und IHGW waren rund 60 Bürger gefolgt.

Im Juni will der Kreis wieder zusammenkommen. Einen genauen Termin gibt es allerdings noch nicht. Fest steht nur, dass ein Vertreter der Wirtschaftsförderung von Wallenhorst das Ortsmarketing-Konzept der Gemeinde vorstellen soll. Beim ersten Termin hatte Jenny Menkhaus, Wirtschaftsförderin aus Hagen a.T.W., von dem Gründungsprozess des Unternehmervereins Hagen berichtet. Von den Erfahrungen aus den Kommunen, so die Überlegung, soll der Westerkappelner Arbeitskreis lernen.

Bis sich ein neuer Verein gegründet hat, will die IHGW ihre Arbeit nunmehr fortführen. „Ein Kürbis- und Bauernmarkt sowie der Weihnachtsmarkt stehen in unserem Programm“, betonte Wahlbrink, der selbst mit bestem Beispiel vorangeht und bereits ein neues Event auf die Beine gestellt hat. Unter dem Titel „Weinsommer“ will er zusammen mit zwei weiteren Weinhändlern aus der Region eine Auswahl guter Tropfen auf dem Kirchplatz anbieten. Das Fest soll am 23. und 24. Juni steigen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4838913?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
Nachrichten-Ticker