Gut im Rechnen und Sport
Grundschule bei Mathe-Wettbewerb und für Bewegungsprogramm ausgezeichnet

WEsterkappeln -

64 Schüler der Grundschule am Bullerdiek haben jetzt für die Teilnahme an dem sogenannten Känguru-Wettbewerb eine Urkunde und ein Geschenk von der Organisatorin Anja Brockschmidt erhalten. Ein besonderes Lob – und ein T-Shirt – gab es für Finn-Luca Gühler, der den größten Känguru-Sprung geschafft hatte: das sind die meisten Aufgaben hintereinander ohne Fehler. Ausgezeichnet wurde auch Thore Schmidt, der mit 110 Punkten einen ersten Platz erreichte.

Freitag, 23.06.2017, 15:06 Uhr

„SchuB“ – das steht für Schule in Bewegung: Der Kreis hat die Grundschule jetzt im Rahmen dieser Initiative ausgezeichnet.
„SchuB“ – das steht für Schule in Bewegung: Der Kreis hat die Grundschule jetzt im Rahmen dieser Initiative ausgezeichnet. Foto: Silke Behling

Der Känguru-Wettbewerb ist ein internationaler Mathematik-Wettbewerb, der in über 60 Ländern weltweit gleichzeitig stattfindet. Dritt- und Viertklässler beantworten dabei insgesamt 24 Aufgaben. Deutschlandweit hatten 900 000 Schüler von insgesamt 10 950 Schulen teilgenommen.

Die Grundschule am Bullder­diek ist außerdem eine von insgesamt 13 Schulen im Kreis Steinfurt, die jetzt im Rahmen der Initiative „SchuB – Schule und Bewegung“ durch den Ausschuss für den Schulsport des Kreises ausgezeichnet wurde. Die „SchuB“-Schulen kooperieren beispielsweise mit Eltern und externen Partnern und führen Sportwettkämpfe und Aktionen zur gesunden Ernährung durch.

Die Westerkappelner Grundschule hatte nach der Zeugnisausgabe im Winter einen Bewegungstag durchgeführt. „In jeder Halle gab es Bewegungsspiele, die Kinder waren den ganzen Morgen in Bewegung“, erzählt Schulleiterin Anne Frickenstein. Auch im Nachmittagsbereich wird Bewegung am Bullerdiek groß geschrieben: So gibt es im Rahmen der Ganztagsbetreuung die Möglichkeit, an einem Tennis-Schnuppertraining teilzunehmen.

Die teilnehmenden Schulen erhielten nicht nur ein Schild, das im Eingangsbereich der Schule angebracht werden kann, sowie eine Urkunde, sondern auch eine Schubkarre und Spielzeug für den Schulhof. Außerdem erhält jede zertifizierte Schule einen Scheck über 500 Euro: „Mit dem Geld können wir weiteres Pausenspielzeug erwerben“, freut sich Frickenstein.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4950789?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
Nachrichten-Ticker