Volkshochschule Lengerich
Näher an die Kundschaft

Tecklenburger Land -

Kundenorientiert, zielgruppennah und ökonomisch will sich die Volkshochschule Lengerich mit ihrem neuen Herbstprogramm aufstellen. Die WN haben einen Blick hineingeworfen.

Donnerstag, 27.07.2017, 19:07 Uhr

Das VHS-Quartett Angelika Weide, Jendrik Peters, Anja Berghaus und Ludmila Schallenberg (von oben links im Uhrzeigersinn) war unterwegs in Tecklenburg, Ladbergen, Westerkappeln und Lotte.
Das VHS-Quartett Angelika Weide, Jendrik Peters, Anja Berghaus und Ludmila Schallenberg (von oben links im Uhrzeigersinn) war unterwegs in Tecklenburg, Ladbergen, Westerkappeln und Lotte. Foto: VHS

Seit einigen Tagen gibt es das neue Programmheft der Volkshochschule Lengerich. Einher geht damit eine thematische Neuausrichtung. Darüber berichten die WN in mehreren Artikeln:

Kundenorientiert, zielgruppennah und ökonomisch will die Volkshochschule (VHS) Lengerich nach einer „intensiven Prüfung“ von Angebot und Nachfrage mit ihrem Herbstprogramm reagieren. „Wir touren durch den Zweckverband und holen Weiterbildungsinteressierte dort ab, wo sie Weiterbildung gerne hätten“, gibt VHS-Direktorin Angelika Weide als Devise aus.

Wie es weiter heißt, startet die VHS im Herbstsemester einen weiteren Versuchsballon, der bereits im Frühjahr als Pilotprojekt erste Erfolge gezeigt habe. Gemeinsam mit dem pädagogischen Mitarbeiter Jendrik Peters hatte Weide eine detaillierte Bestandsanalyse durchgeführt. „Wir haben Teilnehmer, Altersstruktur, Angebot, Nachfrage und Pendlerstatistik innerhalb des Zweckverbands miteinander abgeglichen und Tendenzen festgestellt“, erklärt die Direktorin die Vorgehensweise.

Mit dieser Ersterfassung sei die VHS dann zu einer Art „Tour de Zweckverband“ gestartet. „Wir sind durchweg mit offenen Armen aufgenommen worden, es bedurfte nur weniger Argumente und schon sind die Ansprechpartner mit aufs Rad gestiegen“, freut sich Peters über die positive Resonanz.

Mit der Umsetzung habe die VHS umgehend begonnen. „Einen ersten Versuch haben wir mit den klassischen Rechtsvorträgen in Tecklenburg unternommen“, erläutert Angelika Weide. Die Themen Erbrecht und Patientenverfügung wurden in Vortragsform aufgearbeitet und in eine Diskussionsrunde übergeleitet.

Termine

Tecklenburg: DRK-Begegnungsstätte, Die medikamentöse und operative Versorgung der Polyneuropathie, Felice La Forca, 5. September, 19.30 bis 21 Uhr (Eintritt fünf Euro)

Lengerich/Westerkappeln: Deutsch für Pflegekräfte, VHS-Haus, 14. September (zwölf Termine), 18 bis 19.30 Uhr (74 Euro)

Ladbergen: Mühlchen, O´zapft is!, Dozentin Susanne Schnieders, 7. Oktober, 17.30 bis 21 Uhr (27 Euro)

Lienen: Haus des Gastes, Abend mit Lesung und Musik, 12. Oktober, 19 bis 21 Uhr (Eintritt 25 Euro)

Tecklenburg: DRK-Begegnungsstätte, Auf gesunden Füßen, Dr. Katrin Siemann, 7. November, 19.30 bis 21 Uhr

Tecklenburg: DRK-Begegnungsstätte, Sicher und souverän durch das Internet ab 50+, Dozent Rainer Henze, ab 9. November (fünf Termine), 18 bis 19.30 Uhr (39 Euro)

Ladbergen: Mühlchen, Europas Rotweine im Vergleich, Dozent Jörg Tiede, 10. November, 19.30 bis 22.30 Uhr (32 Euro)

...

Im Herbst geht es weiter nach Lotte, Westerkappeln und Ladbergen. „Viele Kunden aus Lotte und Westerkappeln, die so gerne das erfolgsverwöhnte Kursformat der Lengericher Abendvisite in der Helios-Klinik besuchen würden, scheuen gerade im Winter die langen Anfahrtswege“, begründet Weide die Einführung von Parallelveranstaltungen im Haus Hehwerth in Lotte und bei Buddemeier in Ladbergen.

Ludmila Schallenberg, Leiterin des VHS-Fachbereichs „Deutsch als Zweitsprache/ Deutsch als Fremdsprache“, intensivierte die Kontakte zu Ehrenamtlichen und Arbeitsvermittlern. Ihr Fazit? „Pflegeinstitute wünschten sich Sprachkurse, die speziell auf ihren Bereich abgestimmt sind“, wird Schallenberg in der Pressemitteilung zitiert. „Darüber hinaus fehlte es in Westerkappeln an Kreativangeboten“, ist sie stolz, jetzt gezielt liefern zu können.

In Ladbergen mangelte es bisher an ansprechendem Schulungsambiente für kulinarische Experimente. Der örtliche Marketingverein „Nu män tou!` wusste Rat und lädt nun gemeinsam mit Fachbereichsleiter Peters zu einer Weinreise ins Mühlchen.

Auch der mit vielen kreativen Momenten gespickte bayerische Abend findet dort statt. Unter fachlicher Anleitung bereiten die Teilnehmer kulinarische Spezialitäten selbst zu. Die anschließende Verkostung ist inklusive.

Das Haus des Gastes in Lienen ist eine schöne Kulisse für Lyrik, Buchpräsentationen und Gitarrenmusik.

Tecklenburg ist mit der Zielgruppe 50 plus auch wieder dabei. Dort wird ein Surfkursus durch das Internet geboten. Vom Musikhören über das Schreiben von E-Mails und das Anschauen von Filmen bis zum Shoppen werde im Kursus die gesamte Palette im Seniorentempo bearbeitet, verspricht das VHS-Team.

„Individuell und binnendifferenziert“, lautet der Tenor der Didaktik. „Bei uns wird jeder mitgenommen“, sind die Pädagogen überzeugt, dass das VHS-Leitbild „Lebenslanges und lebendiges Lernen“ in der Gruppe noch mehr Spaß mache.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5038852?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
Verfahren gegen Polizist eingestellt
Schüsse an der Scheibenstraße: Verfahren gegen Polizist eingestellt
Nachrichten-Ticker