Tag der offenen Tür beim Löschzug Velpe
„Eine gut funktionierende Mannschaft“

Westerkappeln-Velpe -

Der Löschzug Velpe hatte am Sonntag einen Großeinsatz. Dieses Mal galt es allerdings kein Feuer einzudämmen oder Unfallopfer zu bergen, sondern zahlreiche Besucher aus dem Ort und umliegenden Dörfern zu informieren und zu unterhalten. Anlässlich des 80-jährigen Bestehens des Löschzuges hatte die Freiwillige Feuerwehr zu einem Tag der offenen Tür eingeladen.

Montag, 04.06.2018, 16:58 Uhr

Spielerischer Löschangriff: Die Jugendfeuerwehr war am Sonntag auch vor Ort.Wasser und brennendes Fett vertragen sich nicht, wie eindrucksvoll zu erleben war.
Spielerischer Löschangriff: Die Jugendfeuerwehr war am Sonntag auch vor Ort.Wasser und brennendes Fett vertragen sich nicht, wie eindrucksvoll zu erleben war. Foto: Heinrich Weßling

Da gab es viel zu erleben und zu sehen. Zur Feier des Tages war auch der Westerkappelner Löschzug angerückt, so dass die Wehr ihren kompletten Fuhrpark mit elf Fahrzeugen vorstellte. Anhand von Bildtafeln wurden die jeweiligen Fahrzeuge und ihre Einsatzmöglichkeiten detailliert beschrieben.

Zusätzlich wurde ein Brandschutzcontainer der Werksfeuerwehr der Firma BASF aus Münster aufgestellt, wo die Gäste sich über verschiedenen Brandschutzsysteme informieren konnten. Ziel sei es, Brände erst gar nicht entstehen zu lassen. Deshalb könnten Hauseigentümer bereits im Gebäude mit dem Einbau bewährter Brandschutzprodukte vorbeugen, erläuterten die Experten.

Die Kameraden aus Westerkappeln rückten kurz vor Mittag sogar zu einem Ernstfall aus. Der gemeldete Dachstuhlbrand entpuppte sich vor Ort allerdings als brennende Gitarre, die die Mieterin eines Mehrfamilienhauses wohl auf diese Weise in einem Grill entsorgen wollte (WN berichteten).

33 aktive Kameraden gehören dem Löschzug Velpe derzeit an. „Wir helfen da, wo wir gebraucht werden“, betonten Löschzugführer Dirk Siepmann und sein Stellvertreter Hendrik Wehmeier. Seit gut einem Jahr tragen sie die Verantwortung für den Löschzug und können sich nach eigenen Worten „auf eine gut funktioniere Mannschaft“ verlassen.

Im Mannschaftsraum lagen diverse Fotoalben zur Geschichte des Löschzuges aus, in denen die Besucher blättern durften. Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung fehlten beim Tag der offenen Tür ebenso wenig wie die Nachwuchskräfte Jugendfeuerwehr.

Aus der Chronik des Löschzuges Velpe

Das Velpe einen eigenen Löschzug benötigt, hatte vor 80 Jahren auch der damalige Amtsbürgermeister Wittkopp erkannt, der mit Vertretern der Cappelner Wehr in Velpe um Unterstützung warb. 19 Männer meldeten sich freiwillig, womit der Bildung eines Halbzuges am 4. Oktober 1938 nichts mehr im Wege stand. Das geht es der Chronik des Löschzuges hervor.Als Gründungsmitglieder führt das Protokollbuch Gustaf Lindemann, Otto Lappkamp, Ernst Müller, Friedrich Alfing, August Amelingmeyer, Gustav Buchsbaum, Albert Görtemöller, Wilhelm Lindemann, Karl Muter, Wilhelm Rahmeyer, Heinrich Schürkamp, Heinrich Wulf, Otto Amelingmeier, Friedrich Wehmeyer, August Wehmeier, Walter Bäumer, Wilhelm Wortmann und Wilhelm Hollenberg auf. Letztgenannter wurde Löschzugführer, sein Vertreter war Otto Lappkamp.Anfangs gab es nur eine Feuerwehrspritze, die im Spritzenhaus auf dem Tieplatz untergebracht war. Das Gebäude wurde 1945 in den letzten Kriegstagen von englischen Truppen zu Trümmern geschossen. Die Feuerwehr hatte zu der Zeit allerdings schon längst ein anderes Domizil bezogen. 1941 hatte Otto Amelingmeyer eine Garage für die Wehr gebaut. Da es dort keinen Platz für die Anzüge gab, musste sie schon bald vergrößert werden. Zum 40. Geburtstag des Löschzuges und zur Feier des 50. Jubiläums gab es weitere Anbauten.Da die Anforderungen weiter wuchsen beschloss der Gemeinderat 1996 beschloss, ein neues Feuerwehrgerätehaus an der Hambürener Straße zu errichten.

...

Natürlich stellte der Löschzug Velpe bei verschiedenen Schauvorführungen auch seine Schlagkraft unter Beweis. So wurde ein Zimmerbrand gelöscht oder gezeigt, welche fatale Folgen eine Fettexplosion haben kann, wenn eine brennende Pfanne auf dem Herd mit Wasser bekämpft wird.

Tag der offenen Tür beim Löschzug Velpe

1/37
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling
  • Beim Löschzug Velpe gab es am Sonntag – mit Unterstützung der Westerkappelner Kameraden – viel zu sehen und zu erleben. Foto: Heinrich Weßling

War der Besucherandrang zu Beginn noch überschaubar, so füllte sich das Gelände rund ums Gerätehaus an der Hambürener Straße ab mittags zusehends. Fürs leibliche Wohl war bestens gesorgt, es gab auch Kaffee und Kuchen. Der Spielmannszug Velpe unterhielt die Gäste musikalisch.

Und immer wenn die Glocke ertönte gab es kein Freibier, sondern jemand hatte eine Spende für die Nachwuchsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr in die Spardose geworfen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5793287?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
Eiersuche mit Picknick
Insgesamt 11 000 bunte Ostereier haben Kinderherzen am Montag im Schlossgarten höhe schlagen lassen.
Nachrichten-Ticker