Arbeitsmarkt im September
224 Westerkappelner suchen einen Job

Westerkappeln/Tecklenburger Land -

Die Agentur für Arbeit schreibt vom Herbstaufschwung am Arbeitsmarkt im Bericht für den Monat September. Im Bereich der Geschäftsstelle Ibbenbüren ist die Zahl der Arbeitslosen gegenüber August um 32 auf 2050 Personen zurückgegangen. Die Arbeitslosenquote sank entsprechend um 0,1 auf 3,3 Prozentpunkte.

Freitag, 28.09.2018, 16:40 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 28.09.2018, 14:11 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 28.09.2018, 16:40 Uhr
Reiner Zwilling
Reiner Zwilling Foto: Günter Benning

In Westerkappeln waren im September 224 Arbeitslose registriert worden. Das sind neun weniger als im August. Vor einem Jahr waren in der Gemeinde 245 Frauen und Männer auf der Suche nach einem Arbeitsplatz. In erster Linie haben Jugendliche und junge Erwachsene vom Aufschwung profitiert. In der Gruppe der 15- bis 25-Jährigen ist die Zahl der Arbeitslosen um sieben auf 24 gefallen. Bei den 25 bis 35 Jahre alten Arbeitsuchenden verringerte sich die Zahl im September gegenüber August um vier auf 52 Personen.

In den Sommermonaten hätten viele Jugendliche ihre Ausbildung beendet. Die Entwicklung am Arbeitsmarkt belege, dass viele von ihnen schnell eine neue Arbeitsstelle gefunden hätten, heißt es im Monatsbericht der Behörde. „Daran zeigt sich, dass eine gute Ausbildung weiterhin die Basis ist, um Arbeitslosigkeit zu vermeiden“, stellt Reiner Zwilling, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Rheine, fest.

Zugleich beobachtet die Behörde eine unverändert hohe Dynamik am Arbeitsmarkt. Das spiegle sich im Vergleich der Zahlen bei den Arbeitslosmeldungen und den Abgängen aus der Arbeitslosigkeit. Im Bereich der Geschäftsstelle Ibbenbüren, zu der Westerkappeln gehört, meldeten sich im September 581 Frauen und Männer neu arbeitslos. Im August lag diese Zahl noch bei 670 Menschen, im Vergleichsmonat des Vorjahres bei 647 Personen.

Aus der Arbeitslosigkeit verabschiedet haben sich nach Angaben der Agentur im September 606 Frauen und Männer. 200 von ihnen haben eine Erwerbstätigkeit aufgenommen, in eine Ausbildung oder andere Maßnahme sind 204 Personen gewechselt. 188 Arbeitslose, die im September eine Arbeitsstelle gefunden haben, waren jünger als 25 Jahre. Von den über 55 Jahre alten Arbeitslosen haben 70 einen neuen Job gefunden.

Gemeldet wurden der Arbeitsagentur Ibbenbüren im September 187 offene Stellen. Im August waren es 33 weniger, im Vergleichsmonat des Vorjahres zehn mehr gewesen. Insgesamt hat die Agentur seit Jahresbeginn 1724 offene Stellen gemeldet bekommen. Im Bestand sind zurzeit 785 Jobangebote. Das sind 25 mehr als im August und 75 mehr als im September des vergangenen Jahres.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6084608?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
Schnelle Hilfe für Igel im Münsterland
Ein Braunbrustigel, der sich bei Gefahr eingerollt hat.
Nachrichten-Ticker