Polizei warnt vor Betrügern
Statt Hilfe von Microsoft gibt es Datenklau

Tecklenburger Land -

Die Kreispolizei warnt ausdrücklich vor Betrügern, die sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben und persönliche Daten ausspähen. Derzeit melden sich laut Mitteilung zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aus dem Bereich Ibbenbüren und berichteten über derartige Anrufe.

Samstag, 24.11.2018, 14:00 Uhr
 
  Foto: Uli Deck

Dabei behaupteten die Betrüger am Telefon, dass der Rechner des Nutzers von Viren befallen sei. Dann böten sie telefonisch oder über das Internet Software an, die angeblich bei der Säuberung des Computers helfen soll.

Durch die Installation der angeblichen Fernwartungssoftware lande allerdings Spionagesoftware auf dem Rechner, über die die Betrüger auf das Gerät zugreifen und Daten ausspähen könnten, so die Polizei.

So gelangten die Kriminellen an E-Mail-Daten, Kennwörter, Bankverbindungen und Kreditkartendaten. Die Polizei empfiehlt, die Telefongespräche mit den angeblichen Microsoft-Mitarbeitern so schnell wie möglich zu beenden und keinerlei Software zu installieren. Falls auf Drängen des Anrufers doch irgendwelche Software installiert wurde, solle der Computer sofort ausgestellt und vom Netz getrennt werden.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass Microsoft nie unaufgeforderte Telefonanrufe tätige, in denen das Unternehmen anbietet, ein schadhaftes Gerät zu reparieren. Darüber hinaus frage das Unternehmen niemals aktiv nach Kreditkarteninformationen oder sonstigen persönlichen Daten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6211021?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Halle Münsterland: Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Nachrichten-Ticker