Gesamtschule Lotte-Westerkappeln
Wichtige Weichen für die Zukunft gestellt

Westerkappeln/Lotte -

Die Schulleitung der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln hat auf einer Klausurtagung wichtige Weichen für das kommende Schuljahrgestellt. Dabei ging es unter anderem um neue Angebote zur beruflichen Orientierung und um die Erhöhung der Stundenzahl in den Hauptfächern.

Samstag, 02.02.2019, 08:00 Uhr
 Das Leitungsteam der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln hat wichtige Entscheidungen für die Zukunft getroffen.
 Das Leitungsteam der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln hat wichtige Entscheidungen für die Zukunft getroffen. Foto: GeLoWe

„Der Gründungsjahrgang der Gesamtschule geht im Schuljahr 2019/2020 auf die ersten Schulabschlüsse zu“, betont Schulleiter manfred Stalz in einer Mitteilung. Danach trennten sich die Wege der Schülerinnen und Schüler, die sechs Jahre lang gemeinsam die Schule besucht haben: „Die einen werden dann einen Ausbildungsberuf ergreifen oder eine beruflich orientierte Schule besuchen, die anderen werden ihre Schullaufbahn in der gymnasialen Oberstufe der Gesamtschule fortsetzen“, sagt Stalz.

Eltern der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln hätten den Wunsch geäußert, auch im 10. Schuljahr die Möglichkeit einzuräumen, dass Jugendlichen weitere praktische berufliche Erfahrungen sammeln können. „Daher hat die Schulleitung ein Modell entwickelt, dass es den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, kontinuierlich das ganze Schuljahr lang einen Tag in der Woche in einem Betrieb, einer Behörde oder einer Institution zu arbeiten“, berichtet Stalz. Kontakte mit den zahlreichen Kooperationspartnern aus der Wirtschaft seien ebenso bereits geknüpft worden wie mit der Universität Osnabrück. Dieses Tagespraktikum werde von den Lehrerinnen und Lehrern begleitet und im Unterricht thematisiert.

„Mit diesem Baustein unseres Konzeptes der Berufs- und Studienorientierung haben wir hier in der Region und weit darüber hinaus ein Alleinstellungsmerkmal. Wir freuen uns, dass wir dies realisieren können. Nun sind wir sehr gespannt, wie viele unserer Schülerinnen und Schüler von diesem Angebot Gebrauch machen werden“, erklärt der Schulleiter.

Eine weitere Entscheidung, die allen Schülerinnen und Schülern zugute komme, sei die Erhöhung der Unterrichtsstunden in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch auf fünf Stunden pro Woche. Die zusätzliche Stunde komme der intensiven Vorbereitung auf die zentralen Abschlussprüfungen am Ende der Klasse 10 zugute. „Diese Maßnahme können wir aufgrund unserer sehr guten Lehrerversorgung treffen“, betont Stalz. Davon profitierten – unabhängig vom jeweils angestrebten Schulabschluss – ebenfalls alle Schülerinnen und Schüler.

Im Rahmen von Wahlfächern könnten die künftigen Oberstufenschülerinnen und -schüler darüber hinaus eine Reihe von neuen Fächern der gymnasialen Oberstufe kennenlernen; beispielsweise Pädagogik, Philosophie, Gesundheitswissenschaften oder Sozialwissenschaften.

Die Hälfte des Aufbaus der Gesamtschule ist geschafft. Schulleiter Stalz ist mit seinem Leitungsteam nach eigenen Worten „stolz auf ein Lehrerkollegium, das voller Elan und mit viel Kreativität an die vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben der nächsten Jahre herangeht.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6363158?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
DB Regio weist Vorwürfe zurück
Streit mit der Eurobahn: DB Regio weist Vorwürfe zurück
Nachrichten-Ticker