Belohnung ausgesetzt
Gemeinde Westerkappeln sagt Sprayern den Kampf an

Westerkappeln -

Beschmierte Fassaden, Bushaltestellen oder Verkehrszeichen gehören in Westerkappeln immer wieder zum Ortsbild. Der Gemeinde reicht es jetzt. Sie sagt den Sprayern den Kampf an und setzt eine Belohnung zur Ergreifung der Täter aus.

Freitag, 22.02.2019, 13:54 Uhr aktualisiert: 22.02.2019, 17:44 Uhr
Frisch verunstaltet worden ist die Front des Netto-Marktes an der Osnabrücker Straße.
Frisch verunstaltet worden ist die Front des Netto-Marktes an der Osnabrücker Straße. Foto: Frank Klausmeyer

Gerade im Bereich des Kirchplatzes und des Schulzentrums an der Osnabrücker Straße wurden in den vergangenen Monaten wiederholt Wände und Schilder Farbe besprüht ( WN berichteten). „Leider hat diese Unsitte jetzt noch Nachahmer gefunden, so dass neue Verschmutzungen hinzugekommen sind“, berichtet Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer verärgert.

Auch Hauswände von Privatleuten blieben von den unschönen Graffiti nicht verschont. Frisch verunstaltet worden ist gerade der Front des Netto-Marktes an der Osnabrücker Straße.

Ende vergangenen Jahres wurde ein Haus im Ortskern rundherum beschmiert. Der Schaden ist noch immer nicht beseitigt.

Ende vergangenen Jahres wurde ein Haus im Ortskern rundherum beschmiert. Der Schaden ist noch immer nicht beseitigt. Foto: Frank Klausmeyer

Das Entfernen der Schmierereien sei sehr zeitintensiv und kostenaufwendig. Aus diesem Grund setzt die Gemeinde nun eine Belohnung in Höhe von insgesamt 500 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung der Täter führen.

Sachdienliche Angaben nimmt die zuständige Polizeiwache in Ibbenbüren unter ✆  05451/591-4315 entgegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6410367?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
Vorfreude auf den Demo-Tag
Selmar Ibrahimovic, hat die Demo in Warendorf mitorganisiert.
Nachrichten-Ticker