Der Premium-Wanderweg Sloopsteener Seenrunde
Des einen Freud, des anderen Leid

Lotte/Westerkappeln -

Mit der „Sloopsteener Seenrunde“, die auch über Westerkappelner Gebiet führt, hat die Gemeinde Lotte den nördlichsten Premium-Wanderweg Deutschlands ausgezeichnet. Doch des einen Freud ist des andern Leid.

Donnerstag, 11.04.2019, 18:14 Uhr
Werner Nienhüser zeigt, dass die Findlinge gegen klappbare Markierungspfosten ausgetauscht wurden.Joana Watermeyer markiert, welcher Bereich für die Zertifizierung Probleme bereitet hat.
Werner Nienhüser zeigt, dass die Findlinge gegen klappbare Markierungspfosten ausgetauscht wurden.Joana Watermeyer markiert, welcher Bereich für die Zertifizierung Probleme bereitet hat. Foto: Olaf Wienbrack

In der Bauausschusssitzung im März wollte Ratsherr Hartmut Meyer (CDU) mehr zu den Wanderwegen wissen, die teilweise neu ausgewiesen wurden und mit Holzschnitzeln durch Parzellen hindurch im Wald verlaufen. „Ist das nicht mittlerweile ein bisschen viel an Wegen ?“, hatte Meyer gefragt.

Der Lotter Bürgermeister Rainer Lammers nahm dazu wie folgt Stellung: „Es handelt sich bei dem Weg um einen Premium-Wanderweg, den Joana Watermeyer in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Tecklenburger Land zertifizieren ließ. Um die Zertifizierung zu erhalten, musste die Streckenführung für die ,Sloopsteener Seenrunde´ modifiziert werden. Alles wurde aber mit den Eigentümern abgestimmt.“ Dass damit aber nicht alles geklärt war, zeigt die Kritik, die in Meyers Frage mit anklang.

In der Tat tat sich wohl bei einigen Anwohnern deutlicher Klärungsbedarf auf, beziehungsweise Kritik an der Vorgehensweise. Insbesondere der Jagdpächter und langjährige Mitorganisator der Waldjugendspiele, Werner Nienhüser, konnte das Vorgehen nicht so recht verstehen. Als Jagdpächter sieht er sich auch als Heger und Pfleger des Waldes und der Natur.

Da ihm schon seit langem auffällt, dass die Wälder immer mehr von Wegen und Pfaden durchzogen werden, hatte er sich gewundert, dass durch die Verlegung der Wegführung an der Straße „Im Ellersen“ quer durch den Wald diesem Wildwachstum von Waldwegen mehr Vorschub geleistet wurde. Umso erstaunter war er, dass das sogar durch die Gemeinde geschah. Ein weiterer Kritikpunkt war, dass die Markierungen für die „Sloopsteener Seenrunde“, die auch über Westerkappelner Gebiet führt, überwiegend an Findlingen angebracht wurden. An Feldrändern können diese massiven Steine eine Gefahr für die Reifen der Traktoren und Anhänger der Landwirte bedeuten. Deshalb waren die Bauern Finke und Winkelmann über die Markierungsmethode wenig erfreut.

Aber des einen Leid ist des anderen Freud. In diesem Falle Freude für den Tourismusverband Tecklenburger Land und die Gemeinde Lotte, die sich nun rühmen kann, den nördlichsten Premium-Wanderweg Deutschlands zu beheimaten. Wirtschaftsförderin Joana Watermeyer hatte die Ausweisung dieser Wanderstrecke von ihrer Vorgängerin Cathrin Fürstenberg „geerbt“. Erklärtes Ziel des Tecklenburger Land Tourismus war es, den Teuto als Wanderparadies auszuweisen. Damit auch Lotte im Chor der beteiligten Tourismus-Kommunen mitspielen konnte, musste ein Premium-Wanderweg her. Dabei stellte sich für Watermeyer die schwierige Aufgabe, die harten Kriterien für die Kennzeichnung „Premium“ mit einem entsprechenden Rundkurs zu erfüllen.

Bewertet werden dafür Wegbelag, Wegbreite, Wegsaum, hohe Zäune, Alleen, Waldbild, Flurbild, Gewässer, Aussichten, Relief, Verweilqualität, Bauwerke, Skuplturen, Gastronomie und noch viele weitere Aspekte.

Eine passende Route auf bereits existierenden Wegen war bald gefunden. Dann trat aber die Problematik auf, dass damit die harten Kriterien des Deutschen Wandersiegels nicht vollends erfüllt waren. 50 Punkte müssen es sein. Bei der ursprünglichen Streckenführung blieb man aber bei 48 Punkten hängen - zu viel Asphaltstrecke und störende Strommasten.

Joana Watermeyer markiert, welcher Bereich für die Zertifizierung Probleme bereitet hat.

Joana Watermeyer markiert, welcher Bereich für die Zertifizierung Probleme bereitet hat. Foto: Olaf Wienbrack

In intensivem Kontakt, über fast 18 Monate mit allen Grundstückseigentümern und deren Zustimmung gelang es Watermeyer, die 50 Punkte zu erzielen. Etwa, indem rund 100 Meter hinter der Abzweigung Hunterorther Eschweg/Im Ellersen in südlicher Richtung die Streckenführung in den Wald abzweigt und durch einen neu vom Servicebetrieb mit Holzhäcksel angelegten Weg quer durch den Wald geführt wird. Die neue Route endet dann auf einer Lichtung zwischen zwei Waldstücken und folgt dann wieder einer schon existierenden Wegführung. Insgesamt verkürzt sich die „Sloopsteener Seenrunde“ damit um rund 900 Meter.

Watermeyer kann versichern, dass die Gemeinde samt Tourismusverband stolz auf den gut angenommenen Premium-Wanderweg ist. Weitere Eingriffe in die Natur seien aber nicht geplant und dieses Vorgehen war auch nur der schwierigen Hürde der Zertifizierung geschuldet.

Jagdpächter und Naturbewahrer Werner Nienhüser akzeptiert wohl trotz seines Ärgers darüber, dass das Wild im Gebüsch gestört werden kann, die neue Trassierung. Denn die Wanderroute wird touristisch gut angenommen. Das ist zwar für das Wild störend. Doch das Ziel der Gemeinde und des Tourismusverbandes schein erreicht zu sein. Nienhüsers Appell für die Zukunft lautet: „Man sollte bei solchen Planungen mehr mit den Betroffenen reden.“

Dabei zitierte er insbesondere auch Dieter Zehm, der sich in der Gemeinde auch als Kenner der Natur qualifiziert hat. Aber auch er selbst sieht sich künftig stets für Gespräche zu Naturthemen bereit. Denn schließlich wird seine Fachkenntnis bei den nächsten Waldjugendspielen der Grundschulen auch wieder gefragt sein. Auch die Landwirte können wieder aufatmen. Das Risiko für ihre Reifen wurde mit neuen, klappbaren Holz-Markierungspfähle minimiert. Findlinge zur Markierung liegen nur noch dort, wo sie nicht für Fahrzeuge im Wege liegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6536790?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Ein Tag mit Laura Stegemann: Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Nachrichten-Ticker