Bürgermeister aus dem Tecklenburger Land in Düsseldorf
Austausch auf Landesebene

Düsseldorf/Tecklenburger land -

Im Rahmen des Informationsbesuches der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Kommunen des Tecklenburger Landes im nordrhein-westfälischen Landtag in Düsseldorf stand auch ein Arbeitstreffen bei Ministerpräsident Armin Laschet in der Staatskanzlei auf dem Programm.

Dienstag, 16.04.2019, 06:00 Uhr
Zu Besuch beim Ministerpräsidenten (von links): Winfried Pohlmann (Gemeinde Hopsten), Stefan Streit (Tecklenburg), David Ostholthoff (Hörstel), Annette Große-Heitmeyer (Westerkappeln), Ministerpräsident Armin Laschet, Udo Decker-König (Ladbergen), Christina Rählmann (Mettingen), Rainer Lammers (Lotte), Eckhard Kellermeier (Recke), Wilhelm Möhrke (Lengerich), Arne Strietelmeier (Lienen)
Zu Besuch beim Ministerpräsidenten (von links): Winfried Pohlmann (Gemeinde Hopsten), Stefan Streit (Tecklenburg), David Ostholthoff (Hörstel), Annette Große-Heitmeyer (Westerkappeln), Ministerpräsident Armin Laschet, Udo Decker-König (Ladbergen), Christina Rählmann (Mettingen), Rainer Lammers (Lotte), Eckhard Kellermeier (Recke), Wilhelm Möhrke (Lengerich), Arne Strietelmeier (Lienen) Foto: Uta Wagner/Land NRW

Unter anderem wurden laut Pressemitteilung Themen wie der Ausstieg aus der Braun- und Steinkohle, die Folgen des Klimawandels, die Förderung des öffentlichen Personennahverkehrs, Digitalisierungsstrategien oder die Flüchtlingssituation vor Ort erörtert.

Auch die Mobilfunkversorgung im ländlichen Raum oder die Situation der Kindergärten und Schulen wurde angesprochen. Die Bürgermeister nutzten die Gelegenheit, ihre Sichtweisen, Ansichten oder Problemlagen ihrer Kommunen vorzutragen.

Ministerpräsident Laschet hob laut Mitteilung die ausgezeichneten Kontakte in die hiesige Region hervor und betonte, dass ein Treffen zwischen ihm und Bürgermeistern aus NRW in derartiger Form erstmalig stattgefunden habe. Aber auch er freute sich über Informationen aus erster Hand und die angenehme Gesprächsatmosphäre. Arbeitsminister Karl-Josef Laumann ließ es sich laut Mitteilung ebenfalls nicht nehmen, die Delegation aus dem Tecklenburger Land persönlich zu begrüßen und Themen aus seinem Ministerium anzusprechen.

Des Weiteren wurden die aktuellen Themen auch mit dem Fraktionssprecher der SPD-Landtagsfraktion Thomas Kutschaty und dem zuständigen Landtagsabgeordneten Frank Sundermann besprochen, die sich ebenfalls für die besonderen Anliegen der Kommunen einsetzen wollen.

Abschließend waren sich die Bürgermeister einig, dass diese Kontakte und der Meinungsaustausch mit der Landesregierung NRW und Vertretern der Opposition im gegenseitigen Interesse sehr sinnvoll sind und daher wiederholt werden sollen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6546204?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
Giulia Wahn beim ESC: „Platz 20 war Hauptgewinn“
Beim ESC landete der für San Marino startende Sänger Serhat (l.) auf Platz 20. Dennoch gab es für ihn und seine münsterische Background-Sängerin Giulia Wahn (hinten rechts) Grund zum Jubeln.
Nachrichten-Ticker