Alle Bürger können mitmachen
Zukunftswerkstatt für Westerkappeln

Westerkappeln -

Sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen und die drängendsten Fragen der künftigen Gemeindeentwicklung zu beantworten – das ist laut Mitteilung der Gemeinde die Zielsetzung der Westerkappelner Zukunftswerkstatt. Der Startschuss dafür fällt am 23. Mai um 18.30 Uhr in der Aula der Gesamtschule.

Freitag, 10.05.2019, 16:08 Uhr aktualisiert: 12.05.2019, 14:01 Uhr
 
  Foto: Tobias Klostermann

Zur diesem Workshop sind alle engagierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen, um gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung und dem begleitenden Büro planinvent aus Münster Lösungsansätze für Westerkappeln zu entwickeln.

Westerkappeln ist wie viele andere ländlichere Orte von einem tiefgreifenden Wandel der Strukturen betroffen. Die Zukunftswerkstatt solle helfen, diesen Veränderungen in den Bereichen demografische Entwicklung, Infrastruktur, Mobilität sowie Versorgung, Energiekonstruktiv zu begegnen und die Ortsgemeinschaft nachhaltig zu unterstützen, um so Westerkappeln „fit zu machen“ für die Herausforderungen der Zukunft, schreibt die Verwaltung. Dabei setzte die Zukunftswerkstatt auf die bisherigen Prozesse auf.

Mit der Zukunftswerkstatt sollten die charakteristischen Eigenarten Westerkappelns langfristig erhalten und gleichzeitig eine nachhaltige Entwicklung angestrebt werden. Dabei könnten alle für die Gemeinde wichtigen Themen auf den Tisch gepackt werden: von der Ortskerngestaltung über die Versorgungssituation bis zur Vermarktung und Vernetzung des touristischen und kulturellen Angebots.

Bis zum Herbst soll es mehrere Veranstaltungen der Zukunftswerkstatt geben. Vor der Perspektive der nächsten zehn sollen laut Mitteilung Ziele und Leitbilder für die Entwicklung formuliert und verschiedene Projekte vorbereitet werden. Dazu werde es nach der Auftaktveranstaltung im Juni entsprechende thematische Arbeitskreise geben.

Dr. Frank Bröckling vom Büro planinvent: „Wer weiß besser über die Befindlichkeiten und Herausforderungen in Westerkappeln Bescheid als diejenigen, die dort leben ? Dieses Wissen aus erster Hand muss unbedingt in den Prozess einfließen.“ Außerdem sei es wichtig, dass die ortsansässige Bevölkerung die Zukunftsgestaltung auch in der Umsetzung mit in die eigenen Hände nehme. Die Zukunftswerkstatt sei daher eine große Chance, den Ort nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten.

Nach Vorlage des fertigen Berichts zur Zukunftswerkstatt im Herbst 2019 soll dann mit der Umsetzung der bis dahin erarbeiteten Projekte begonnen werden. Diese können laut Mitteilung von der Bezirksregierung Münster unterstützt gefördert werden.

Weitere Infos unter www.gemeinde-westerkappeln.de sowie beim Büro planinvent, ✆  0251/4840018, E-Mail unter info@planinvent.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6602159?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
Junge Männer überfallen Tankstelle in Appelhülsen
Mitarbeiterin mit Pistole bedroht: Junge Männer überfallen Tankstelle in Appelhülsen
Nachrichten-Ticker