Offener Kidstreff in Westerkappeln
Ein Angebot für alle Kinder

Westerkappeln -

Bereits vergangenes Jahr hat der Förderverein Wespe einen offenen Kidstreff im VHS-Haus eingerichtet, ein Angebot für alle Mädchen und Jungen im Grundschulalter. Gekommen waren aber fast nur Kinder von Geflüchteten, die parallel den Sprachunterricht besuchten. Jetzt findet der Kidstreff deshalb im „Haus der Wespe“ statt. Das Projekt steht unter dem Motto „Integration junger Flüchtlinge in die Kinder- und Jugendarbeit“ und wird vom Paritätischem Jugendwerk NRW gefördert.

Mittwoch, 15.05.2019, 13:48 Uhr aktualisiert: 20.05.2019, 13:28 Uhr
Um junge Flüchtlinge in die Kinder- und Jugendarbeit zu integrieren, hat der Verein Wespe den Kidstreff umstrukturiert und vom VHS-Haus ins „Haus der Wespe“ verlegt.Jannike Reimold vom DRK-Kreisverband leitet im Kidstreff ein Projekt „Recycling von Altkleidern“.
Um junge Flüchtlinge in die Kinder- und Jugendarbeit zu integrieren, hat der Verein Wespe den Kidstreff umstrukturiert und vom VHS-Haus ins „Haus der Wespe“ verlegt.Jannike Reimold vom DRK-Kreisverband leitet im Kidstreff ein Projekt „Recycling von Altkleidern“. Foto: Dietlind Ellerich

Kleidung, die nicht mehr passt, gefällt oder sogar kaputt ist, einfach wegschmeißen ? Das ist für die Mädchen und Jungen, die sich heute im „Haus der Wespe“ treffen, keine Option. Aus den schlechten Shirts kann man noch Putzlappen machen, aus den guten etwas Schickes.

Das haben sie in der Woche zuvor gelernt. Beim zweiten Treffen mit der DRK-Kreisjugendreferentin Jannike Reimold , die die muntere Truppe über Altkleider und Recycling informiert, steht die Umwandlung vom alten Shirt zur coolen Einkaufstasche auf dem Programm. „Nur mit einer Schere, ganz ohne Nähen“ entsteht aus den abgewetzten Plünnen etwas Neues.

Das Projekt mit der DRK-Referentin Reimold im neuen offenen Kidstreff steht unter dem Motto „Integration junger Flüchtlinge in die Kinder- und Jugendarbeit“ und wird vom Paritätischem Jugendwerk NRW gefördert. Bereits vergangenes Jahr hat es den Kidstreff gegeben. Die Westerkappelner Elterninitiative für Spielen und Erleben (Wespe) hatte in Kooperation mit dem Verein Wabe im VHS-Haus parallel zum Sprachunterricht für erwachsene Geflüchtete Angebote für deren Kinder gemacht, erklären die Wespe-Mitarbeiterinnen Astrid Pflüger-Ott und Elke Schröer.

Zwar sei der offene Treff jenseits dieser besonderen Angebote immer für alle Westerkappelner Kinder geöffnet gewesen. Besucht hätten ihn aber fast ausschließlich Kinder von Geflüchteten.

Die Wespe-Frauen vermuten, dass die heimischen Kinder Scheu vor dem ihnen fremden VHS-Haus und der festen Gruppe von Flüchtlingskindern hatten.

Die Verlegung des offenen Angebots in das allen Kindern bekannte „Haus der Wespe“ lag nahe, zumal der Kidstreff nicht mehr parallel zum Sprachunterricht für die Erwachsenen stattfinden müsse. „Ganz losgelöst davon möchten wir ein Treffen für alle Grundschulkinder anbieten“, machen Astrid Pflüger-Ott und Elke Schröer deutlich.

Die vom Paritätischen Jugendwerk geförderte Umstrukturierung scheint anzukommen. 15 Kinder tummeln sich an diesem Donnerstag zum Recycling alter Klamotten im „Haus der Wespe“. Mädchen und Jungen, geflüchtete und „heimische“ Kinder sitzen in bunter Reihe um die Tische und hören meistens aufmerksam zu, bevor sie die Schere am Kleidungsstück ansetzen. Das ist wichtig, denn „was einmal ab ist, kann man nicht wieder dranmachen“, warnt Jannike Reimold davor, zu schnell loszuschneiden.

Nicht nur Projekte wie die Recycling-Nachmittage in Kooperation mit dem DRK sollen im Kidstreff angeboten werden. Die Kinder sollen sich auch einfach nur treffen und dazu das „Haus der Wespe“, den Wespenkeller sowie die Außenanlagen der Schule und den Garten Eden nutzen können, erklären die Verantwortlichen.

Die Leitung übernehmen zwei Erzieher des Offenen Ganztags. Der Vorteil ? Die beiden stehen bereits mit vielen Grundschulkindern in Kontakt. Hinzu kommt eine Syrerin als Honorarkraft. Sie werden die Kids in die Planung der wöchentlichen Aktivitäten einbeziehen.

Das Wespe-Kinderbüro lädt alle Kinder zwischen sechs und elf Jahren, die Lust haben, gemeinsam mit Gleichaltrigen zu spielen, basteln, erzählen, aktiv oder einfach nur zusammen zu sein, zum Kidstreff ein. Die Kids treffen sich am morgigen und am nächsten Donnerstag (16. und 23. Mai) und ab dem 3. Juni jeweils montags von 16.30 bis 18 Uhr außerhalb der Ferienzeiten im „Haus der Wespe“. Der nahtlose Übergang vom Offenen Ganztag in den Kidstreff ist garantiert. Zudem sollen die Kinder in den Ferienschließungszeiten dazu motiviert werden, an den Ferienangeboten der Wespe teilzunehmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6614438?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
WWU wird nicht Exzellenzuniversität
Die Universität Münster ist nicht im Club der Exzellenzuniversitäten.
Nachrichten-Ticker