50 Jahre THC Westerkappeln
Bei den Kleinsten geht´s über Matten und Bänke

Westerkappeln -

Klettern und schaukeln, balancieren und springen. Über Matten, Bänke und Kästen die Turnhalle erobern, mit oder ohne Hilfestellung ganz hoch hinaus- oder blitzschnell auf dem Boden vorankommen. Zwischendurch mal im Zelt eine kleine Pause einlegen und ausruhen – das alles ist Kinderturnen unter dem Dach des THC Westerkappeln und unter der Leitung von Marlies Schubert-Kiesewetter.

Mittwoch, 22.05.2019, 16:00 Uhr
Toben auf der Matten-Burg gehört zum Kinderturnen einfach dazu. Übungsleiterin Marlies Schubert-Kiesewetter möchte den Kleinen Spaß an der Bewegung vermitteln.
Toben auf der Matten-Burg gehört zum Kinderturnen einfach dazu. Übungsleiterin Marlies Schubert-Kiesewetter möchte den Kleinen Spaß an der Bewegung vermitteln. Foto: Dietlind Ellerich

Seit 2010 ist die gelernte Erzieherin für den THC als Übungsleiterin im Einsatz und hält immer montags in der Turnhalle der Grundschule am Bullerdiek im Stundentakt quietschfidele Rasselbanden bei Laune. Die Übungseinheiten sind begehrt. Insgesamt 60 Kinder sind in drei Gruppen am Start.

Der Nachmittag beginnt um 16 Uhr mit den Jüngsten ab eineinhalb Jahren. Sie kommen in Begleitung von Eltern oder Großeltern. Weiter geht es mit den Drei- bis Vierjährigen. Ab 18 Uhr nehmen die Fünf- bis Sechsjährigen die Halle in Beschlag. Dass bei den Älteren einige Mütter mit anpacken und Marlies Schubert-Kiesewetter unterstützen, liegt daran, dass seit einigen Monaten Gruppenhelfer fehlen. Die Übungsleiterin ist dankbar, dass sich Eltern bereit erklärt haben, die Lücke zu überbrücken. Nichtsdestotrotz brauche die Sparte dringend feste Gruppenhelfer, macht sie deutlich.

„Die Kinder sollen Spaß an der Bewegung haben und ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten ausprobieren“, erläutert die Übungsleiterin, was sie erreichen möchte. Großen Wert legt sie darauf, dass die Kleinen selbst entscheiden, was sie machen. „Sie können alles machen, müssen aber nicht“, sagt sie mit Blick auf die Bank, die zur Kletterwand hinaufführt, auf die Bank „mit Fallhöhe“ oder auf die Matten-Burg, auf der gerade einige Kinder durcheinander purzeln. Dass die allzu Vorsichtigen von der erfahrenen Erzieherin genauso ermuntert wie die allzu Wagemutigen gebremst werden, versteht sich von selbst.

Auf der Bank balancieren und dabei durch den Reifen klettern, will geübt sein.

Auf der Bank balancieren und dabei durch den Reifen klettern, will geübt sein. Foto: Dietlind Ellerich

„Alle sollen sich wohlfühlen“, das hat sich Schubert-Kiesewetter auf die Fahne geschrieben und versucht, auf jedes Kind individuell einzugehen. Das bedeutet, das Angebot so vielseitig zu gestalten, dass für alle etwas dabei ist, aber auch zu trösten, wenn‘s weh tut, einen ausgefallenen Milchzahn zu bewundern oder Tacheles zu reden, wenn der oder die eine oder andere über die Strenge schlägt.

Marlies Schubert-Kiesewetter ist nicht nur Übungsleiterin, sondern auch als Jugendwartin, Vertrauensperson und Ansprechpartnerin für Kinderschutz im Vorstand aktiv. Unermüdlich macht sie sich für das Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) stark. Für das Angebot des Kreissportbundes Steinfurt ziehen der kinderfreundliche Sportverein THC und der Bewegungskindergarten AWO-Kita 1 an einem Strang.

Auch zu zweit kann man es sich auf der Trapez-Schaukel bequem machen.

Auch zu zweit kann man es sich auf der Trapez-Schaukel bequem machen. Foto: Dietlind Ellerich

„Kibaz besteht aus zehn Bewegungsstationen, die die Kinder in ihrem eigenen Tempo durchlaufen“, erklärt sie das Prozedere. Stempel auf einer Laufkarte bescheinigten die erledigten Stationen, Leistungen würden nicht gemessen, stellt sie klar, dass jedes teilnehmende Kind mit einem Erfolg und einer Urkunde aus dem Stationslauf herausgehe.

Spiel- und Sportfest

Wer Lust hat, das Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) kennenzulernen, hat am Sonntag, 26. Mai, beim Spiel- und Sportfest zum 50-jährigen Bestehen des THC Gelegenheit. Los geht es ab 11 Uhr in der Zweifachhalle. Die AWO-Kita 1 gestaltet sechs, der THC vier Stationen. Ab 12.30 Uhr können sich dann alle Kids in der Zweifachhalle austoben. Gemeinsam mit der Sparte Selbstverteidigung baut die Abteilung „Kinder in Bewegung“ einen Geräte-Parcours auf.In der Dreifachhalle präsentieren sich ab 13 Uhr alle Sparten des THC und laden zum Mitmachen ein.Ab 15 Uhr zeigt der Osnabrücker Verein „Patsy & Michael Hull Foundation“, wie Inklusion durch Tanz und Bewegung gelingt. „Auf dieses Highlight des Jubiläums-sonntags freuen wir uns schon“, stellen Jugendwartin Marlies Schubert-Kiesewetter und der THC-Vorsitzende Werner Schröer unisono fest.

...

Der THC hat Kibaz, das normalerweise für Drei- bis Sechsjährige angeboten wird, erweitert. In Westerkappeln können Kids bis acht Jahren teilnehmen. „Die Anzahl der Stationen bleibt, die Anforderungen ändern sich“, führt Marlies Schubert-Kiesewetter aus, was die Mädchen und Jungen erwartet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6631673?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
Fünf Sterne deluxe spielen beim Stadtfest
Hip-Hop-Act für "Münster Mittendrin": Fünf Sterne deluxe spielen beim Stadtfest
Nachrichten-Ticker