Namibischer Chor „Thlokomela“ besucht Westerkappeln
Musik, die Kraft gibt

Westerkappeln -

„Thlokomela“ heißt ein Chor aus Katutura nahe der namibischen Hauptstadt Windhoek. In der kommenden Woche gastieren die Sängerinnen und Sänger im Rahmen einer Deutschlandtournee auch in Westerkappeln. Bei einem Konzert in der Stadtkirche wollen sie die Kraft ihrer Musik spüren lassen.

Donnerstag, 13.06.2019, 06:00 Uhr
Der namibischer Chor „Thlokomela“ besucht in der kommenden Woche Westerkappeln. Am Mittwoch, 19. Juni, gibt es ein Konzert in der Stadtkirche.
Der namibischer Chor „Thlokomela“ besucht in der kommenden Woche Westerkappeln. Am Mittwoch, 19. Juni, gibt es ein Konzert in der Stadtkirche.

„Thlokomela“ ist namibisch und bedeutet zu deutsch „Pass auf!“ Und aufpassen müsse man wahrlich in den Wellblechhüttensiedlungen weit draußen von der Innenstadt-Glitzerwelt von Windhoek, heißt es in einer Pressemitteilung. Vor allem, dass die Bewohner nicht vor die Hunde gehen und absinken in den allgewaltigen Strudel von Perspektivlosigkeit und Kriminalität.

Was „Thlokomela“ dagegensetzt? Dazu der Leiter der Gruppe Dawid Gawub: „Von außen betrachtet ist unser Leben alles andere als leicht. Die meisten von uns finden trotz Schulabschluss keine Arbeit und wohnen in Wellblechhütten ohne Strom und Wasser. Aber davon lassen wir uns nicht unterkriegen. Denn in unserer afrikanischen Musik finden wir eine Kraft, die uns immer wieder aufstehen lässt. Selbst wenn wir kaum die Umstände verändern können, so arbeiten wir an unserer Lebenseinstellung. Dafür bekommen wir sogar schon bei unseren Proben die Unterstützung unserer Nachbarn. Außerdem kommen viele Kinder hinzu und lungern nicht mehr – allen möglichen Gefahren ausgesetzt – auf der Straße herum.“

Auf ihrer aktuellen Deutschlandtournee reist der Chor „Thlokomela“ zehn Wochen von Stadt zu Stadt, gibt Workshops und Konzerte und unterstützt dadurch die Arbeit daheim in Namibia.

Neben vorgeplanten Workshops in Westerkappeln mit den evangelischen Kindergärten, den Fünftklässlern der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln, den „Kellerassen“ der Ledder Werkstätten sowie den Westerkappelner Konfirmanden werden zwei öffentliche Veranstaltungen angeboten: Am Dienstag, 18. Juni, findet um 19 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Bonhoeffer der Workshop „Namibia singend erleben“ statt, in dem die Teilnehmer laut Mitteilung die Kraft namibischer Lieder spüren können. Informationen und Anmeldungen per E-Mail bei Melanie Wehmeier unter confession@e.mail.de oder unter bei Martin Ufermann unter ✆  05404/6766.

Am Mittwoch, 19. Juni, soll der Funke dann bei einem Konzert in der Stadtkirche überspringen. Beginn ist um 18 Uhr. Im ersten Teil singt „Thlokomela“ mit verschiedenen Gruppen aus der Gemeinde. Gegen 19 Uhr wird es eine Pause geben. Danach entführt Thlokomela in die Zauberwelt afrikanischer Musik.

Insbesondere Berufstätige und Familien weisen die Veranstalter darauf hin, ausdrücklich gesagt, dass die Pause auch zum Kommen und Gehen genutzt werden dürfe. Der Eintritt ist frei, die Veranstalter bitten aber alle Zuhörer an diesem Abend um eine Spende.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6685632?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
463 neue Plätze in Kitas und Tagespflege - weiterer Ausbau nötig
Bei der Betreuung der unter dreijährigen Kinder muss die Stadt die Betreuungsquote weiter nach oben schrauben.
Nachrichten-Ticker