St. Margaretha feiert Pfarreifest
Rasante Rutschfahrten und musikalische Reisen

WEsterkappeln -

Mit großen Augen bewundern die Kinder den Korb und den knallroten Heißluftballon, den das Ballonteam Mettingen am Pfarrheim geparkt hat. Eine Fahrt im Ballon ist einer der beiden Hauptgewinne bei der Tombola des Pfarreifests der Kirchengemeinde St. Margaretha.

Sonntag, 23.06.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 23.06.2019, 18:18 Uhr
Das Kinderschminken ist besonders beliebt. Mit gekonnten Pinselstrichen malt das Team des Familienzentrums St. Barbara fantastische Bilder auf die Gesichter der Mädchen und Jungen.
Das Kinderschminken ist besonders beliebt. Mit gekonnten Pinselstrichen malt das Team des Familienzentrums St. Barbara fantastische Bilder auf die Gesichter der Mädchen und Jungen. Foto: Araann J. Christoph

„Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut“, erzählt Mit-Organisatorin Melanie Schröer vom Pfarreirat. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Nachdem im Jahr 2015 das Familienfest mit nasser Witterung zu kämpfen hatte, erfreuen sich das Organisationsteam um Melanie Schröer, Mechthild Schulz, Ulrich Hoffstädt , Franziska Schlingmann-Kaesbach und Rita Köster sowie die zahlreichen großen und kleinen Besucher an strahlendem Sonnenschein. Die Messe stand unter dem Thema „Brot des Lebens“ und fand im Pfarrgarten statt.

„Es gefällt mir sehr gut,“ sagt Johannes Freye vom Flüchtlingshilfeverein „Wabe“. „Es hat sich nach dem Gottesdienst sehr schnell verteilt. Und die Angebote werden gut angenommen.“ Der Verein „Wabe“ bietet etwa Angeln, Dosenwerfen und ein Holzschollenspiel an. Direkt daneben dürfen Mädchen und Jungen in Kisten zwei eiserne Rutschen herunterfahren. Wem das noch nicht rasant genug ist, der kann sich an den Karts auf der Wiese vor dem Pfarrheim ausprobieren.

Pfarreifest in St. Margaretha

1/9
  • Bei den heißen Temperaturen bietet die Wasserbahn eine kühle Erfrischung für die Jungen und Mädchen.

    Foto: Araann J. Christoph
  • Beim Dosernwerfen scheppert es laut! Die Besucher des Pfarrfestes können besonders gut zielen.

    Foto: Araann J. Christoph
  • Die beiden Jungen rasen die metallene Rutschbahn hinunter.

    Foto: Araann J. Christoph
  • Das Kinderschminken ist besonders beliebt. Mit gekonnten Pinselstrichen malt das Team des Familienzentrums St. Barbara fantastische Bilder auf die Gesichter der Mädchen und Jungen.

    Foto: Araann J. Christoph
  • Beim Angelspiel muss man besonders aufpassen. Den jungen Teilnehmern winken aber auch Kleinigkeiten als Lohn für ihre Mühen.

    Foto: Araann J. Christoph
  • Bei der Kart-Rennstrecke dürfen sich Groß und Klein ausprobieren.

    Foto: Araann J. Christoph
  • Mitten auf dem Parkplatz des Pfarrheims können sich die Besucher den Heißluftballon schon aus der Nähe ansehen.

    Foto: Araann J. Christoph
  • Beim Holzschollenspiel vom Westerkappelner Wabe e.V. ist Geschicklichkeit gefragt.

    Foto: Araann J. Christoph
  • Das Kinderschminken ist besonders beliebt. Mit gekonnten Pinselstrichen malt das Team des Familienzentrums St. Barbara fantastische Bilder auf die Gesichter der Mädchen und Jungen.

    Foto: Araann J. Christoph

Aufgrund der hohen Temperaturen wurde für die Kinder die Kugelbahn aus alten Abflussrohren kurzerhand zu einer Wasserbahn umfunktioniert. Direkt daneben bietet das Team vom Familienzentrum St. Barbara Kinderschminken an.

Unterdessen läuft der Grillverkauf des Teams der Kolpingfamilie heiß. Auch der Getränkewagen, in dem der Kirchenvorstand ausschenkt, ist bei den heißen Temperaturen ein beliebtes Ziel. Mit Weinstand, Grill und Cafeteria ist so auch für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt.

„Die Stimmung ist dem Wetter entsprechend super“, resümiert Rita Köster aus dem Pfarreirat und Mit-Organisatorin des Festes. Auf der Bühne werden bereits fleißig Vorkehrungen getroffen, um den musikalischen Teil einzuleiten.

„Wir machen eine musikalische Weltreise durch verschiedene Länder“, sagt Veronika Hoffstädt. Auftreten werden die Ensembles „Da Capo“ und „Leggiero“ von der Kirchengemeinde sowie „Cantabile“ und „Klangfarben“ der Musikschule Pro Musica. Die Mitglieder musizieren sowohl einzeln als auch zusammen und führen musikalisch durch die Länder Israel, Italien, Ungarn, Bulgarien, Russland, Schweden, England, Schottland, Frankreich und Deutschland. Der hiesige Kirchenchor sowie der Kirchenchor aus Recke unter der Leitung von Bernhard Hammer treten gemeinsam auf, auch das MCM-Trio liefert einen Beitrag.

Zahlreiche Besucher kaufen sich Lose für die Tombola. Nieten gibt es keine. „Wir haben eintausend Preise“, sagt Melanie Schröer.

Spenden werden am Stand des Caritasverbands der Diözese Osnabrück gesammelt. Ottmar Steffan stellt Interessierten das Kuh-Projekt „Marx“ vor. Seit 2005 engagiert sich die Westerkappelner katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) für das Projekt und hat seitdem schon insgesamt zwölf Kühe an bedürftige Familien in Russland gespendet, erzählt Winnie Knillmann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6717251?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
Crowdfunding für große Sprünge
13-jähriger Münsteraner will zur Trampolin-WM nach Tokio: Crowdfunding für große Sprünge
Nachrichten-Ticker