Adventsleuchten in Grundschule Handarpe
Weihnachtsbasar lockt viele Gäste

Westerkappeln -

Zu einem Adventsleuchten mit weihnachtlichem Basar hatte am Sonntag die Grundschule Handarpe eingeladen. Schüler, Eltern und Kollegium waren am Nachmittag im Einsatz, verkauften Kuchen und Glühwein, grillten Würstchen und freuten sich über die vielen Besucher, die sich die Klinke in die Hand gaben und sich von dem breit gefächerten Sortiment an selbst gemachten Waren locken ließen.

Montag, 02.12.2019, 19:00 Uhr
Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer (Mitte) und ihre Tochter Greta (rechts) halfen beim „Adventsleuchten“ am Waffeleisen.Fröbelsterne in allen Variationen konnten auf dem Basar der Grundschule Handarpe gekauft werden.
Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer (Mitte) und ihre Tochter Greta (rechts) halfen beim „Adventsleuchten“ am Waffeleisen.Fröbelsterne in allen Variationen konnten auf dem Basar der Grundschule Handarpe gekauft werden. Foto: Dietlind Ellerich

Ob Fröbelsterne oder Plätzchen, Freundschaftsbänder oder Filzuntersetzer, Seifen oder Hundeleckerlis, Kleine und Große der Schulgemeinschaft waren im Vorfeld fleißig gewesen und brachten ihre Produkte zugunsten des Fördervereins der Grundschule an die Leute.

Wer beim Schätzspiel der Anzahl der Bohnen im Glas am nächsten kam, hatte nicht nur den 25 Euro-Gutschein des Westerkappelner Geschäftes Pfiffikus sicher, sondern mit seinem Einsatz auch dazu beigetragen, dass der Verein mehr Geld für die Erweiterung des Spielplatzes, für das Zirkusprojekt und die Schülerbibliothek locker machen kann.

Während die einen sich bereits am Kuchen satt aßen oder Weihnachtsgeschenke aussuchten, bereiteten sich die anderen auf ihren Auftritt vor. Gedichte und Lieder der Erst- bis Viertklässler standen ebenfalls auf dem bunten Programm.

Fröbelsterne in allen Variationen konnten auf dem Basar der Grundschule Handarpe gekauft werden

Fröbelsterne in allen Variationen konnten auf dem Basar der Grundschule Handarpe gekauft werden Foto: Dietlind Ellerich

Mittendrin war auch Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer, die gemeinsam mit ihrer Tochter Greta Waffeln backte und mit ihrem Einsatz einen der fünf immateriellen Wünsche erfüllte, die sie auf dem Ehrenamtsabend Ende vergangenen Jahres zugesagt hatte. „Es macht Spaß“, versicherte die Verwaltungschefin zwischen Teigkelle und frisch gebackener Waffel.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7106157?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F188%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker