Achtklässler erkunden Berufe
877 Plätze in Betrieben gesucht

Kreis Warendorf -

Gerade erst haben die am Landesprogramm „Kein Abschluss ohne Anschluss“ teilnehmenden Schulen aus dem Kreis Warendorf begonnen, die Potenzialanalysen in der Jahrgangsstufe 8 durchzuführen, da geht es in die Planung des neuen Elements: Berufsfelderkundung.

Donnerstag, 06.03.2014, 10:03 Uhr

Alle Schüler müssen in der Stufe 8, im Anschluss an die Potenzialanalyse und in Vorbereitung auf das Schülerbetriebspraktikum in Klasse 9 oder 10 an drei Tagen drei Berufsfelder in Betrieben erkunden. Bis zu den Sommerferien werden daher für 877 Schüler Berufsfelderkundungsplätze benötigt.

Die Kommunale Koordinierungsstelle Übergang Schule-Beruf, die das Landesprogramm vor Ort koordiniert, hat deshalb die Studien- und Berufswahlkoordinatoren der 16 Schulen im Kreis, die derzeit am Programm teilnehmen, zum Gespräch eingeladen. Mit dabei waren Schulaufsicht, Arbeitsagentur , Industrie- und Handelskammer sowie Handwerkskammer und Kreishandwerkerschaft.

Es ging auch darum zu klären, wie die Berufsfelderkundung in den schulischen Alltag integriert werden kann. In diesem Zusammenhang wurde die Notwendigkeit eines Online-Buchungssystems hervorgehoben. Dieses erscheint unverzichtbar, insbesondere, wenn weitere der 50 allgemeinbildenden Schulen aus dem Kreis in das Programm einsteigen.

Betriebe, die bislang kein Interesse hatten, Schülern eine Berufsfelderkundung zu ermöglichen oder Infos wünschen, können sich mit der Kommunalen Koordinierungsstelle in Verbindung setzen unter: stephanie.blume@kreis-warendorf.de

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2283494?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F2592480%2F2592485%2F
Bienvenue Namika!
Namika ist nur eine von drei deutschen Hip-Hop-Künstlerinnen, die es an die Spitze der deutschen Charts geschafft haben.
Nachrichten-Ticker