Ausbildungsmarkt
Noch 617 Lehrstellen im Kreis unbesetzt

Kreis Warendorf -

Die Chancen sind gut: Rein rechnerisch stehen jedem Jugendlichen, der einen Ausbildungsplatz sucht, noch 1,5 Stellen zur Verfügung.

Dienstag, 02.07.2019, 06:01 Uhr aktualisiert: 02.07.2019, 06:20 Uhr
Joachim Fahnemann: „Einen Monat vor Start ins neue Ausbildungsjahr sollten die Jugendlichen ihre Bewerbungsaktivitäten noch einmal intensivieren.“
Joachim Fahnemann: „Einen Monat vor Start ins neue Ausbildungsjahr sollten die Jugendlichen ihre Bewerbungsaktivitäten noch einmal intensivieren.“ Foto: Beate Kopmann

1756 Bewerber um einen Ausbildungsplatz haben sich im Kreis Warendorf seit Oktober bei der Arbeitsagentur gemeldet, 58 weniger als im Vorjahr – ein Rückgang um 3,2 Prozent. Etwa drei Viertel der Bewerber haben einen Ausbildungsvertrag unterschrieben oder eine Alternative gefunden. Aber 412 junge Menschen sind aktuell weiter auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz.

„Einen Monat vor Start ins neue Ausbildungsjahr sollten die Jugendlichen ihre Bewerbungsaktivitäten noch einmal intensivieren“, rät Joachim Fahnemann, Leiter der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster. Wer noch nicht bei der Berufsberatung gemeldet ist, dem empfiehlt er, einen Termin zu vereinbaren: „Mit der richtigen Strategie, einer guten Bewerbung und alternativen Berufswünschen lässt sich noch viel erreichen. Die Berufsberatung kann da wichtige Hilfestellungen geben“.

Der Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster hat seit Beginn des Berichtsjahres 1634 freie Ausbildungsplätze entgegengenommen, 21 weniger als im Vorjahr.

Aktuell stehen noch 617 freie Ausbildungsplätze im Kreis zur Verfügung. Jedem Bewerber, der noch keinen Ausbildungsvertrag hat ergattern können, stehen nun rechnerisch noch 1,5 unbesetzte Berufsausbildungsstellen gegenüber.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6740748?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F
Nachrichten-Ticker