Feuerwehr an der Guissener Straße
Ein Verletzter bei Dacharbeiten

Dolberg -

Den zunächst gemeldeten Wohnungsbrand gab es zwar nicht, aber die Feuerwehr musste an der Guissener Straße dennoch einschreiten. Bei Arbeiten an einem Flachdach wurde ein 27-jähriger Ahlener verletzt.

Freitag, 03.05.2019, 09:30 Uhr aktualisiert: 03.05.2019, 18:22 Uhr
Die Kräfte der Ahlener Feuerwehr kontrollierten das Flachdach unter anderem mit Hilfe einer Wärmebildkamera.
Die Kräfte der Ahlener Feuerwehr kontrollierten das Flachdach unter anderem mit Hilfe einer Wärmebildkamera. Foto: Feuerwehr

Ein vermeintlicher Wohnungsbrand rief am Donnerstagabend die Feuerwehr an der Guissener Straße auf den Plan. Um 19.39 Uhr wurden die Kräfte alarmiert, weil die Lage bei Dachabdichtungsarbeiten an einem Flachdach, bei dem auch ein Gasbrenner verwendet wurde, zunächst außer Kontrolle geraten war. Bitumenplatten hatten beim Anschweißen Feuer gefangen, so die Polizei. Daraufhin wurden die Kräfte des Löschzugs Dolberg und der Hauptwache sowie der Rettungswagen der Wache Süd alarmiert. Aufgrund einer ersten Rückmeldung konnte der Personaleinsatz jedoch reduziert werden, denn es brannte augenscheinlich nichts mehr. Die Einsatzstelle wurde sensorisch und auch mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Bei den Löschmaßnahmen durch die Arbeiter verletzte sich ein 27-jähriger Mann. Dieser wurde durch den Rettungswagen in ein nahes Krankenhaus transportiert. Der Einsatz war um 20.30 Uhr beendet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6583174?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F941534%2F
Seltener Herkuleskäfer geschlüpft
Diese Herkuleskäfer-Weibchen der seltenen Art Morishimai ist vor wenigen Tagen bei Züchter Dr. Dr. Reinhard Hübers aus dem Kokon geschlüpft.
Nachrichten-Ticker