Drei Verletzte auf der Beckumer Straße
Ausfall der Ampelanlage: Kollision

Ahlen -

Drei verletzte Personen sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Beckumer Straße, der sich am späten Dienstagabend ereignete. Nach ersten Erkenntnissen könnte eine ausgefallene Ampelanlage mitverantwortlich sein.

Mittwoch, 25.09.2019, 10:30 Uhr
Die Feuerwehrkräfte mussten bei den nicht mehr fahrbereiten Pkw die Batterien abklemmen und auslaufende Betriebsstoffe abstreuen. Der Einsatz dauerte rund 30 Minuten. Drei Verletzte forderte die Kollision eines BMW mit diesem Mercedes der „A-Klasse“.
Die Feuerwehrkräfte mussten bei den nicht mehr fahrbereiten Pkw die Batterien abklemmen und auslaufende Betriebsstoffe abstreuen. Der Einsatz dauerte rund 30 Minuten. Drei Verletzte forderte die Kollision eines BMW mit diesem Mercedes der „A-Klasse“. Foto: Max Lametz

Wie die Polizei mitteilt, befuhr ein 24-jähriger Ahlener um 21.14 Uhr mit seinem weißen BMW in Begleitung einer 21-jährigen Frau die B 58 in Richtung Innenstadt, als es im Kreuzungsbereich zwischen Konrad-Adenauer-Ring und Feldstraße zur Kollision mit einem Mercedes „A-Klasse“ kam. Hierbei wurde die Beifahrerin des BMW leicht verletzt, ebenfalls trugen die 58-jährige Fahrerin der „A-Klasse“ und der Fahrer des BMW Verletzungen davon, so die Feuerwehr .

Die drei Verletzten wurden mit Rettungswagen in zwei verschiedene Krankenhäuser eingeliefert. Beide Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und wurden von einem örtlichen Abschleppunternehmen abgeholt.

Drei Verletzte forderte die Kollision eines BMW mit diesem Mercedes der „A-Klasse“.

Drei Verletzte forderte die Kollision eines BMW mit diesem Mercedes der „A-Klasse“. Foto: Max Lametz

Die Feuerwehr war mit einem Löschfahrzeug, zwei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug sowie insgesamt zehn Kräften vor Ort; sie nahm auslaufende Betriebsstoffe auf und klemmte die Batterien der Fahrzeuge ab. Der Einsatz dauerte etwa 30 Minuten.

Der genaue Hergang des Unfalls ist noch nicht geklärt, jedoch teilte die Polizei vor Ort mit, dass zum Unfallzeitpunkt die Ampelanlage nicht in Betrieb war.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6956889?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F941534%2F
Poller schützen bald den Domplatz
Der städtische Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer (l.) und Norbert Vechtel (Ordnungsamt) vor der längsten Sperranlage in der City an der Loerstraße. Bis 2021 sollen alle relevanten Innenstadt-Zufahrten mit Überfahrschutzpollern ausgestattet sein.
Nachrichten-Ticker