Offenbar Töpfe auf dem Herd vergessen
Haus evakuiert – Mann gerettet

Ahlen -

17 Menschen mussten in der Nacht zu Dienstag ein Mehrfamilienhaus an der Emanuel-von-Ketteler-Straße räumen, weil es in der Küche einer Wohnung brannte. Ein 55-jähriger Mann wurde durch die Polizei befreit.

Dienstag, 07.01.2020, 08:44 Uhr aktualisiert: 07.01.2020, 08:46 Uhr
Viel Blaulicht in der Nacht zu Dienstag an der Emanuel-von-Ketteler-Straße: Ein Mehrfamilienhaus musste aufgrund eines Wohnungsbrands komplett evakuiert werden.
Viel Blaulicht in der Nacht zu Dienstag an der Emanuel-von-Ketteler-Straße: Ein Mehrfamilienhaus musste aufgrund eines Wohnungsbrands komplett evakuiert werden. Foto: Feuerwehr

Der Aufmerksamkeit einer Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses an der Emanuel-von-Ketteler-Straße hat ein 55-jähriger Mann seine schnelle Rettung zu verdanken. Er befand sich in einer verrauchten Wohnung.

Um 0.54 Uhr wurde die Feuerwehr durch die Frau zu dem Wohnungsbrand gerufen worden. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten bereits Polizeikräfte den Bewohner aus seiner stark verrauchten Wohnung im Dachgeschoss gerettet, indem sie die Tür gewaltsam öffneten. Die Person wurde vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus transportiert.

Das gesamte Gebäude wurde schließlich evakuiert; es mussten 17 Personen ihre Wohnungen verlassen. Dann stellte sich heraus, dass Töpfe in der Küche brannten, die offenbar zuvor auf dem Herd vergessen wurden. Die Feuerwehr setzte ein Kleinlöschgerät ein. Die Suche nach weiteren Personen in der Wohnung verlief glücklicherweise ergebnislos, teilt die Feuerwehr mit.

Das Mehrfamilienhaus wurde anschließend mit einem Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht. Im Einsatz waren neben der Polizei die hauptamtliche Feuerwehr und der Löschzug Hauptwache sowie ein Rettungswagen und ein Notarzt. Vor Ort waren insgesamt 21 Einsatzkräfte. Der Einsatz war gegen 1.47 Uhr beendet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7175865?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F941534%2F
NRW mistet Schweineställe aus: neue Perspektiven für die Tierhaltung
Tiergerechter sollen die Ställe der Zukunft sein. In Bad Sassendorf baut die Landwirtschaftskammer NRW zwei Musterställe.
Nachrichten-Ticker