Ahlen
496. Schuss: Veit Scholdra beendet Krimi unter der Stange

Sonntag, 23.08.2009, 21:08 Uhr

Ahlen - Erst beim 496. Schuss gibt der Vogel endlich nach und macht Veit Scholdra zum neuen Schützenkönig der Bürgerschützen Süd. Zuvor verläuft das Königsschießen am Sonntagnachmittag ganz nach Plan. Jochen Bolte sichert sich den linken Flügel (90. Schuss), Olaf Rittmeier den Apfel (237.) sowie die Krone (282.), Fred Fiebach das Zepter (309.) sowie den rechten Flügel (310.) und Udo Borgel den Stoß (312).

Doch in den letzten Zügen liefern sich der neue Schützenkönig und seine beiden Mitstreiter Norbert Gosda und Werner Kukla noch ein mehrstündiges Schießen, bei dem der widerspenstige Vogel scheinbar nicht zu Fall zu bringen ist. Um 20.10 Uhr fällt endlich der lang erwartete Schuss, der den neuen König Veit Scholdra auf die Schultern seiner jubelnden Schützenbrüder katapultiert.

Seinen Anfang hat das Bürgerschützenfest bereits am Freitagabend gefunden, als Frank Herwig das Plakettenschießen gewinnt. Der Samstag steht dann ganz im Lichte des noch amtierenden Königspaares Knut Schneider und Sandra Montoya, die mit ihrem Hofstaat auf den Marktplatz aufmarschieren, um bei einer Feierstunde einen Kranz am Denkmal niederzulegen. Nach dem Vogelschießen der Avantgarde, bei dem Marc Grawinkel als Sieger hervorgeht, feiert der Hofstaat seinen Ball im Festzelt.

Beim gemeinsamen Frühstück am dritten Festtag werden dann langjährige Mitglieder für ihre Vereinstreue ausgezeichnet. Vorstandsvorsitzender Jürgen Seiler überreicht zum ersten Mal einer Frau die Ehrenurkunde, denn Erika Abel ist dem Bürgerschützenverein bereits seit einem Vierteljahrhundert treu. Ebenso viele Jahren haben Michael Gorden, Änne Mentrup, Günter Möllers und Werner Rogmann vorzuweisen. Paul Uppmeier und Alfons Mühlenhoff haben sich mit ihrer 30- und 40-jährigen Mitgliedschaft auch eine besondere Ehre verdient. Die absoluten Vereinsurgesteine Heinrich Schwippe und Bernhard Lieftüchter haben sich mit ihrem sagenhaften 50. und 55. Vereinsjubiläum als besonders treue Schützenbrüder einen Namen gemacht und werden für ihre vorbildliche Vereinstreue besonders gelobt.

Im Anschluss ehrt Oberst Dieter Kirst zunächst Ingo Schnittker für seine überragenden Dienste mit der bronzenen Vereinsmedaille, bevor er die Vorstandsmitglieder, die sich im 80-jährigen Vereinsbestehen unfehlbar gemacht haben, für ihre Arbeit auszeichnet. Andreas Kirst, Jürgen Seiler und Holger Steffensmeier bekommen vom Oberst die silberne Vereinsmedaille für ihr Mitwirken bei der Aufstellung einer Vereinschronik. Die jüngeren Vorstandsmitglieder Markus Leenen und Stefan König bekommen die bronzene Medaille überreicht. In den Kreis der Ehrenmitglieder werden Anton Leenen und Herman Becks aufgenommen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/511842?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F702654%2F702659%2F
Nachrichten-Ticker