Ahlen
Beratung in der „Red Box“

Ahlen - Mit dem Ergebnis seiner Beratungstätigkeit in der „Red Box“ auf dem Marienplatz kann Hartmut Rogalla ganz zufrieden sein. „Ich hatte am Montag drei Hauseigentümer, die sich beraten lassen wollten“, berichtet der Ahlener Architekt...

Dienstag, 22.09.2009, 09:09 Uhr

Ahlen - Mit dem Ergebnis seiner Beratungstätigkeit in der „Red Box“ auf dem Marienplatz kann Hartmut Rogalla ganz zufrieden sein.

„Ich hatte am Montag drei Hauseigentümer , die sich beraten lassen wollten“, berichtet der Ahlener Architekt. In den Gesprächen ging es um Fragen der Fassadengestaltung und die Farbgebung, um Werbeanlagen und um den Straßenraum auf der Oststraße. „Ich konnte den Eigentümern ein paar Anregungen geben, was sie an ihren Häusern verändern können“, so Rogalla. Dabei müssten die Leute nicht in jedem Fall viel Geld in die Hand nehmen, denn einiges ließe sich auch mit geringem Aufwand zum Positiven verändern. Ein Hauseigentümer habe sogar spontan in der „Red Box“ vorbeigeschaut, die Teil des Programms „Ahlen - Make-up“ ist, das Samstagabend mit der Beleuchtung des Marktplatzes und des Heimatmuseums gestartet ist. Bis zum 2. Oktober ist die „Red Box“ in der Zeit von 11 bis 14 und 16 bis 19 Uhr besetzt. Elf Architekten teilen sich die Beratungstätigkeit.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/510525?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F702654%2F702658%2F
Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Aus für Spezialklinik: Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Nachrichten-Ticker