Ahlen
"Rent a Juso": Mit Hacke und Schere gegen Kinderarmut

Donnerstag, 26.08.2010, 09:08 Uhr

Ahlen - Den guten Zweck unterstützen - das ist ein parteiübergreifendes Anliegen. Und darum darf es gerne auch ein CDU-Ratsherr sein, der gemeinsam mit seiner Frau die Aktion „Rent a Juso“ in Anspruch nimmt. Klaus und Ursula Reipen finden das Angebot nämlich richtig gut.

Seit Mittwoch bieten die Ahlener Jungsozialisten allen Interessierten ihre Arbeitskraft in Haus und Garten an. Was sie dabei erwirtschaften, fließt ausschließlich in den Sonderfonds gegen Kinderarmut der evangelischen Kirche.

Im Vorgarten der Reipens wächst es gut. Zu gut. Das Grün wandert aus den Beeten auf den Gehweg und soll da weg. „Ich konnte dieses Jahr leider nichts selber machen“, erklärt Ursula Reipen die missliche Lage. Bei einem Sturz hatte sich die Ahlenerin beide Handgelenke gebrochen. Ein monatelanges Handicap, das Garten- und sonstige Hausarbeit unmöglich machte.

Da kam nun die Aktion „Rent a Juso“ gerade recht. Warum nicht zwei junge Menschen anheuern, die den Vorgarten wieder in Schuss bringen und damit auch noch Gutes tun? Ursula Reipen nutzte die Chance und griff zum Telefon.

Nun hocken Sebastian Nitschke und Daniel Kehne am Beet und gebieten den wuchernden Pflanzen mit Hacke und Gartenschere Einhalt. „Das geht schon ganz schön in den Rücken“, merken die beiden 19-Jährigen schnell. Aber seis drum: Für den guten Zweck nehmen sie das in Kauf. Sie stehen voll hinter der Aktion, „sonst würden wir ja unsere Freizeit nicht dafür opfern“, sagt Sebastian.

Bereits vor vier Jahren verkauften die Jusos schon Arbeitseinsätze für den guten Zweck. Nun brachte der neue Juso-Vorsitzende Jendrik Leismann die Idee wieder ins Gespräch und stieß damit bei seinen Mitstreitern auf offene Ohren.

Drei Stunden arbeiten Sebastian und Daniel bei den Reipens, mindestens 8,50 Euro kostet die Stunde. Freiwillige Mehrbezahlung ist - im Sinne des Sonderfonds gegen Kinderarmut - gerne gesehen. Noch bis einschließlich Sonntag, 29. August, stehen die Ahlener Jusos parat, um beim Entrümpeln, Anstreichen, Einkaufen oder eben im Garten zu helfen. Wer einen Auftrag erteilen will, kann unter 01 51 / 21 26 17 00 anrufen und einen Termin absprechen oder sich per Mail an rent@jusos-ahlen.de bei den Jungsozialisten melden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/161637?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F702640%2F702645%2F
Nachrichten-Ticker