Ahlen
Frisches Grün vor den Toren der Zeche

Montag, 08.11.2010, 11:11 Uhr

Ahlen - Vielleicht wird alles im Frühjahr fertig. „Aber das hängt sehr stark vom Wetter ab“, warnt Jörg Pieconkowski vor einer genauen Festlegung. Der Gruppenleiter Grünflächen- und Straßenunterhaltung besichtigte Montagmorgen mit Bürgermeister Benedikt Ruhmöller, Projektgesellschafts-Geschäftsführer Hermann Huerkamp , Stadtplaner Christian Kruthoff und Tiefbauunternehmer Jörg Rottmann die Arbeiten an den beiden Zechenparks.

Für insgesamt 420 000 Euro lässt die Stadt dort von Rottmann, aber auch eigenen Kräften, ein ganz neues Wegesystem anlegen. Etliche Meter der ehemaligen Zechenmauer sind ab Förderweg beseitigt, Montag fiel das ehemalige Tor zur Gleisharfe der Zechenbahn. Dadurch entsteht eine direkte Anbindung des mit einem großen öffentlichen Spielplatz versehenen Zechenparks.

Der Morsbachplatz ist ebenfalls nicht mehr wiederzuerkennen. Der alte Rundweg ist weg, der neue wird gerade quadratisch angelegte. Auch die alte Busumfahrt am früheren Zechentor ist Geschichte. Der Morsbachstein, benannt nach dem ehemaligen Bergwerksdirektor der einst tiefsten Zeche Deutschlands , steht jetzt direkt vor dem Eingang des heutigen Gewerbegebiets (ausführlicher Bericht in der Dienstagsausgabe der „Ahlener Zeitung“).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/152280?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F702640%2F702642%2F
26-Jähriger transportiert fast 4,5 Kilogramm Marihuana
Ermittlungserfolg: 26-Jähriger transportiert fast 4,5 Kilogramm Marihuana
Nachrichten-Ticker